Dortmund

Schwerer Brand in Dortmunder Mehrfamilienhaus – zwei Wohnungen zerstört, 150.000 Euro Schaden

Der Dachstuhl des Hauses in Kirchlinde stand in Vollbrand.
Der Dachstuhl des Hauses in Kirchlinde stand in Vollbrand.
Foto: Feuerwehr Dortmund
  • In Dortmund-Kirchlinde brannte am Sonntag der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses
  • Noch ist unklar, wie das Feuer ausbrechen konnte
  • Zwei Wohnungen wurden dabei zerstört, es entstand ein immenser Sachschaden

Dortmund. Am Sonntagnachmittag brannte der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Dortmund. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 150.000 Euro.

Der Grund für den Ausbruch des Brandes in der Straße Elsborn in Kirchlinde ist unklar. Die Feuerwehr musste zunächst über eine Drehleiter löschen, da zwischenzeitlich erhöhte Einsturzgefahr bestand.

Bewohner evakuiert, zwei Wohnungen nun unbewohnbar

Die 24 Bewohner des Hauses wurden evakuiert. Nachdem das Feuer gelöscht wurde, konnten die meisten von ihnen zurück in ihre Wohnungen.

Die beiden Dachgeschoss-Wohnungen wurden dagegen für unbewohnbar erklärt. Immerhin konnten die Feuerwehrleute durch den dreistündigen Einsatz von vier Löschzügen ein Übergreifen der Flammen auf weitere Wohnungen und benachbarte Gebäude verhindern.

(dso)

Andere aktuelle Nachrichten aus der Region:

Mann fährt in Bottrop mit voller Wucht gegen einen Baum und stirbt

Vier Verletzte bei schwerem Unfall in Dortmund - 50.000 Euro Sachschaden

Rätselhafter Unfall in Düsseldorf: Mann (28) von Zug erfasst - tot

 
 

EURE FAVORITEN

Känguru-Baby Lizzy verzückt den Zoo Duisburg

Do, 19.07.2018, 13.49 Uhr
Beschreibung anzeigen