Schwarzer Freitag in NRW! Drei Tote bei schlimmen Unfällen auf den Straßen

Bei schweren Unfällen in NRW starben am Freitag drei Menschen, einer davon bei einem Lkw-Unfall auf der A44.
Bei schweren Unfällen in NRW starben am Freitag drei Menschen, einer davon bei einem Lkw-Unfall auf der A44.
Foto: imago und dpa

Schreckliche Unfallserie am Freitag auf den Straßen in NRW. Allein bis zu den Mittagsstunden sind mindestens drei Menschen bei Verkehrsunfällen in NRW ums Leben gekommen.

Zwei Männer starben bei Unglücken auf den Autobahnen A44 und A33 in NRW, eine Fußgängerin in Folge eines Unfalls auf der Zufahrt zur A4 in Eschweiler.

Drei Tote bei Unfällen in NRW: Mann rast mit Kindern an Bord in Stauende

Der tödliche Unfall auf der A33 geschah am Freitag gegen 13.29 Uhr zwischen den Ausfahrten Paderborn-Zentrum und Paderborn Mönkeloh. Hier rauschte ein Mann (32) mit zwei Kindern an Bord aus ungeklärter Ursache in das Heck eines am Stauende stehenden Lastwagens.

Der 32-Jährige erlag trotz Wiederbelebungsversuchen noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Die beiden Kinder erlitten nach ersten Erkenntnissen nur leichte Verletzungen. Sie wurden mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, wo sie medizinisch und psychologisch betreut werden.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Alleinerziehende Mutter aus NRW: „Mama, hast du geweint?“

Kreisliga-Krawalle zwischen Türken und Kurden in NRW – Spielabbruch!

• Top-News des Tages:

Gewitter in NRW: Sturm fegt über das Ruhrgebiet hinweg – HIER hat es besonders gekracht

Mann aus NRW vergeht sich an Enkelkindern der Freundin – und fliegt durch einen Fehler auf

-------------------------------------

Tödliches Unglück auf der A44

Ähnliches Szenario am Morgen auf der A44 in Düsseldorf. Hier raste ein Lkw in ein Stauende. Der Fahrer (58) wurde in seinem Lkw eingeklemmt. Auch für ihn sollte jede Hilfe zu spät kommen. Mehr zu dem Lkw-Unglück auf der A44 liest du hier >>>

Beide Autobahnen wurden während der Rettungs- und Bergungsarbeiten in der Fahrtrichtung des Unfalls gesperrt, sind aber mittlerweile wieder freigegeben.

Frau stirbt bei Lkw-Unfall in Eschweiler

Ebenfalls am Morgen gegen 10.40 Uhr starb eine Fußgängerin (70) bei einem Verkehrsunfall in Eschweiler. Wie es zu dem Unglück auf der Rue de Wattrelos in der Nähe der A4 kommen konnte, ist noch unklar.

+++ Gewitter in NRW: Sturm fegt über das Ruhrgebiet hinweg – HIER hat es besonders gekracht +++

An dem tödlichen Unfall waren ein Lkw und ein Auto beteiligt. Die 70-Jährige verstarb noch während der Unfallaufnahme im Krankenhaus. Die Polizei bittet um Zeugenaussagen zur Aufklärung der Unfallumstände. Du hast etwas gesehen? Dann melde dich bitte unter der Nummer 0241/9577-42101 oder 110 bei der Polizei Aachen.

Erst am Donnerstag starb eine Patientin bei einem Unfall eines Rettungswagens auf der A2 bei Dortmund. Alles zu dem tragischen Unglück liest du hier>>> (ak)

 
 

EURE FAVORITEN