Essen

In NRW ist es bitterkalt: Hier ist schon der erste Schnee gefallen!

In NRW ist im Oktober schon der erste Schnee gefallen. (Symbolbild)
In NRW ist im Oktober schon der erste Schnee gefallen. (Symbolbild)
Foto: Sebastian Konopka / FUNKE Foto Services

Essen. Auch in Nordrhein-Westfalen hält der Winter in diesen Tagen kurzzeitig Einzug. In der Eifel falle der erste Schnee, sagte eine Meteorologin des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Dienstagmorgen.

In der Eifel fällt der erste Schnee

Im Hochsauerland sei es dagegen noch zu warm. Hier werde es lediglich für Schneeregen reichen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Hersteller ruft Tiefkühlpizza aus Rewe-Märkten zurück

Verlässt Inder Apu nach Rassismus-Vorwürfen die „Simpsons“?

• Top-News des Tages:

Wetter in Deutschland: Temperaturunterschied von 20 Grad

-------------------------------------

Im Rest des Landes wird es laut DWD vor allem regnerisch und windig. Die Sturmböen erreichen im Tiefland bis zu 70 Stundenkilometer, im Bergland sogar bis zu 90 Stundenkilometer.

Sturmböen am Dienstag im Ruhrgebiet

Auch in NRW wird es ab Dienstagnachmittag ungemütlich. Dann fegt der heftige Sturm auch durchs Revier. >>Hier erfährst du mehr zu den Sturmböen im Ruhrgebiet<<

Im Laufe der Woche bleibt es wechselhaft. Die ersten Novembertage werden nach Schnee und Sturm aber wieder milder, mit Temperaturen von bis zu 15 Grad.

Trotzdem hat sich Straßen.NRW schon vorbereitet. Der Landesbetrieb teilte mit, dass die Lagerhallen voll sind mit Salz. 130.000 Tonnen Salz lagern in den 80 Meistereien von Straßen.NRW. Als Reserve kommen noch einmal 75.000 Tonnen oben drauf.

Zum Vergleich: Im letzten Jahr wurde überdurchschnittlich viel Salz verbraucht. Da wurden 150.000 Tonnen auf den Straßen in NRW ausgeschüttet.

Ab November sollen dann auch die Winterdienstzentralen in Hamm und Krefeld besetzt sein, um das Streuen auf den Autobahnen zu koordinieren. (js mit dpa)

 
 

EURE FAVORITEN