Schießerei vor Club in Bad Oeynhausen: Neun Tatverdächtige wieder frei – Hauptverdächtiger setzt sich ins Ausland ab

Das SEK stürmte mehrere Wohnungen nach einer Schießerei in einem Bad Oeynhausener Club.
Das SEK stürmte mehrere Wohnungen nach einer Schießerei in einem Bad Oeynhausener Club.
Foto: dpa/Symbolbild

Bad Oeynhausen. Nach der wilden Schießerei vor dem Club „Mondo“ in Bad Oeynhausen haben Spezialeinheiten der Polizei am Freitag mehrere Wohnungen gestürmt.

Dabei nahmen die Einsatzkräfte insgesamt elf Personen fest. Neun der Festgenommenen sind bereits wieder auf freiem Fuß, wie die Polizei gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft am Montag erklärt. Sie gehören nicht zu den Hauptverdächtigen, die am 23. September mit Schusswaffen auf die Türsteher der Diskothek losgegangen sein sollen.

Schießerei vor Club in Bad Oeynhausen: Zwei Hauptverdächtige in Haft - einer auf der Flucht

Ganz im Gegensatz zu zwei anderen festgenommenen Männern (26 und 38). Gegen sie lag bereits vor dem SEK-Einsatz ein Haftbefehl wegen versuchten Totschlags vor. Die beiden Männer sitzen derzeit in Untersuchungshaft.

+++SEK stürmt Häuser von Verdächtigen der Club-Schießerei in Bad Oeynhausen – und findet DAS+++

Der dritte Mann (30), gegen den ein Haftbefehl des Amtsgerichts Bielefeld vorliegt, ist auf der Flucht. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Mordkommission hat er sich bereits am Mittwoch in den Irak abgesetzt.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Schießerei vor Club in Bad Oeynhausen: Spezialeinheit stürmt Häuser von Verdächtigen – und findet DAS

Wilde Schießerei vor Club in Bad Oeynhausen: Video zeigt skrupellosen Überfall von 18 Angreifern auf Türsteher

• Top-News des Tages:

Heißluftballon-Drama in Bottrop: Ballon verfing sich in Starkstromleitung - Rettung aus 65 Metern Höhe

Kundin kauft Schulsachen bei Aldi Süd: Als sie auf die Rückseite der Packung schaut, traut sie ihren Augen nicht

-------------------------------------

Ermittler finden Reiseunterlagen

Der 30-jährige Deutsch-Iraker war über den Flughafen Frankfurt am Main ausgereist. Bei den Durchsuchungen fanden die Ermittler am Freitag entsprechende Reiseunterlagen.

Gegen den dritten Hauptverdächtigen wurde nun ein internationaler Haftbefehl beantragt.

Polizei findet scharfe Schusswaffe

Bei den Durchsuchungen haben die Einsatzkräfte unter anderem eine scharfe Schusswaffe sichergestellt. Eine Untersuchung soll klären, ob die Waffe bei der Schießerei vor dem Club „Mondo“ zum Einsatz kam.

Bei der Auseinandersetzung in Bad Oeynhausen war eine 18-köpfige Gruppe auf die Türsteher der Diskothek losgegangen. Zwei Türsteher erlitten Schusswunden. Im Internet kursierte ein Video der wilden Schießerei. Mehr dazu liest du hier >>>

 
 

EURE FAVORITEN