Essen

Schlägerei auf Klassenfahrt im Sauerland: Gymnasiasten aus Essen prügeln sich – Rettungshubschrauber im Einsatz

Die Polizei eilte zu der Schlägerei unter Schülern in Bilstein (Kreis Olpe).
Die Polizei eilte zu der Schlägerei unter Schülern in Bilstein (Kreis Olpe).
Foto: dpa

Essen. Zwei Schulklassen sind bei einer Klassenfahrt im Kreis Olpe aneinandergeraten. Es endete in einer Gruppenschlägerei. Das sorgte für einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr.

Die 12 bis 14-jährigen Schüler eines Essener Gymnasiums und einer Kölner Realschule sind zunächst auf der Burg Bilstein in Lennestadt in einem Streit geraten - dann führte eins zum anderen. Die Auseinandersetzung endete in einer heftigen Schubserei, teilte die Polizei Olpe am Freitagmorgen mit. Drei Schüler (12, 13 und 14 Jahre alt) ermittelte die Polizei als mutmaßliche Täter.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Schwerer Unfall in Mülheim: Mercedes prallt gegen Ampel und stürzt Böschung hinunter

Dobrindt gegen alle: So lief der Asylstreit im ZDF-Talk

• Top-News des Tages:

Beim Rangieren: LKW-Tank reißt auf – mit dieser cleveren Idee verhindert ein Anwohner Schlimmeres

A31: Autofahrer bilden Rettungsgasse – den Einsatzkräften bringt das aber nichts

-------------------------------------

Vier Kinder wurden leicht verletzt

Dabei erlitten vier Kinder (11 und 12 Jahre alt) leichte Verletzungen, von denen zwei vorsorglich medizinisch behandelt wurden. Demnach erhielt ein 11-Jähriger eine Ohrfeige, fiel dabei zu Boden und erlitt leichte Rückenverletzungen. Der andere Junge (11) wurde am Hals leicht verletzt.

Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Laut WDR Südwestfalen waren rund 40 Rettungskräfte im Einsatz. Gegenüber DER WESTEN teilte Polizeisprecher Stephan Clemens mit, dass die Einsatzkräfte erst nicht wussten, mit was für einer Lage sie zu tun hatten.

Mädchen schrien und hyperventilierten

Fünf Mädchen sollen geschrien haben, einige sollen aufgrund des Schocks hyperventiliert haben. Der Rettungsdienst beruhigte sie vor Ort. „Die Frage war auch, ob Messer ihm Spiel waren.“ Deshalb sei die Polizei mit einem Großaufgebot ausgerückt.

Anschließend mussten die Beamten feststellen, dass es bloß eine Schubserei war, die so „an jeder Schule in NRW mal vorkommt“, so die Polizei.

Waren gerieten die Schüler in Streit?

Warum die Schüler sich schlugen, ist bislang noch unklar. Es sei jedoch aus nichtigem Grund geschehen, so der Polizeisprecher. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und die Eltern informiert.

Strafanzeigen wurden wegen Körperverletzungsdelikten von der Polizei aufgenommen. Die Schüler verbrachten noch eine Nach in der Jugendherberge. Am Freitag erfolgte die reguläre Abreise. (jk)

 
 

EURE FAVORITEN

Känguru-Baby Lizzy verzückt den Zoo Duisburg

Do, 19.07.2018, 13.49 Uhr
Beschreibung anzeigen