Sauerland: Bombendrohung! Indoor-Spielplatz mit 500 Kindern und Eltern evakuiert

Bombendrohung gegen einen Indoorspielplatz im Sauerland. (Symbolbild)
Bombendrohung gegen einen Indoorspielplatz im Sauerland. (Symbolbild)
Foto: dpa/Symbolbild

Menden. Bombendrohung gegen einen Indoor-Spielplatz im Sauerland am Samstagnachmittag. Gegen 15 Uhr ging die Drohung beim „Kiki-Island“ in Menden-Bösperde ein.

Zu dem Zeitpunkt hielten sich nach Angaben der Polizei 500 Kinder und Erwachsene in dem Kinder-Paradies im Sauerland auf. Das Gebäude musste unverzüglich evakuiert werden. Am Abend gab die Polizei dann Entwarnung, berichtet die „Westfalenpost“.

Indoor-Spielplatz im Sauerland nach Bombendrohung geräumt

Um keine Panik zu verbreiten, entschied sich Geschäftsführerin Sabrina Kißmer in Absprache mit der Polizei kurz nach der Bombendrohung für eine Notlüge, berichte der „Sauerlandkurier“. Demnach habe sie alle Besucher per Durchsage gebeten, das Gebäude wegen eines technischen Defekts zu verlassen.

Alle Besucher hätten den Indoor-Spielplatz dann ohne Probleme und zügig verlassen, so die Polizei. Danach durchsuchten die Beamten das verwinkelte Gebäude mit zwei Sprengstoff-Spürhunden.

------------------------------------

• Mehr Themen aus NRW:

A42: Familie aus Bochum verunglückt auf Autobahn – Mutter und drei Mädchen schwer verletzt

Frau aus Castrop-Rauxel regt sich furchtbar über Paketboten auf – „Das ist verdammt noch mal dein Job“

• Top-News des Tages:

Deutsche Bahn: „Let’s Dance“-Star mit Mega-Ausraster – „Größter Misthaufen Deutschlands“

Kate Middleton: Schock für die Herzogin – DIESES Foto zeigt, dass Prinz William ...

-------------------------------------

Entwarnung! Keine Bombe im „Kiki-Island“

Als die Spürhunde jeden Winkel des 5.000 Quadratmeter großen Areals durchkämmt hatten, war klar: Die Bombendrohung war eine Ente.

„Es wurde kein Sprengstoff gefunden“, teilte die Polizei schließlich mit. Die Beamten rückten gegen 19.20 Uhr ab und haben nun die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Bislang sind die Hintergründe der Drohung völlig unklar.

Mitarbeiter überraschen Kinder am Ausgang

Damit die Enttäuschung der Kinder über die abgebrochene Freizeitaktivität am Samstagnachmittag nicht allzu groß ist, haben sich die Mitarbeiter des Indoor-Spielplatz im Sauerland kurzfristig etwas überlegt.

+++ Auslosung EM 2020 im Live-Ticker: Hammer-Gegner! Deutschland trifft auf…+++

So verteilten sie am Ausgang Gutscheine für einen weiteren Besuch oder erstatteten den Eintritt, berichtet die „Westfalenpost“. Außerdem hätten die Mitarbeiter einige Kinder betreut, die ohne Erziehungsberechtigten im „Kiki-Island“ waren und auf ihre Eltern warten mussten. (ak)

 
 

EURE FAVORITEN