Technikmuseum Freudenberg sucht Besitzer von Oldtimern

Alexander Fischbach
Alexander Fischbach
Foto: Alexander Fischbach
Was wir bereits wissen
Besitzer von historischen Fahrzeugen und Geräten können sich am Jubiläum des Technikmuseums Freundenberg beteiligen. Am 16. und 17. Juni 2012 wird gefeiert.

Freudenberg.. Vor zehn Jahren wurde das Technikmuseum Freudenberg aus einem Club einiger engagierter Landmaschinen-Schrauber und Technikbegeisterter heraus initiiert – als lebendige Hommage an den regionalen Erfindergeist, erinnert sich Vereinsmitglied Alexander Fischbach. Zum Zehnjährigen soll nun ein großes Oldtimerfestival am 16. und 17. Juni 2012 mit einer rustikalen Museumsnacht den würdigen Rahmen für das Jubiläum bilden. Drei Fragen an Alexander Fischbach vom Technikmuseum:

Sie laden zu diesem Tag Oldtimer-Besitzer ein?

Ja! Zeigen Sie was Sie haben! Präsentieren Sie Ihre Oldtimer. Ein Startgeld wird nicht erhoben. Jeder, der mit einem Oldtimer kommt, hat freien Eintritt zum Oldtimerfestival. Wer sein Fahrzeug von Samstag auf Sonntag in Freudenberg stehen lassen möchte, kann dies beruhigt tun. Die Fahrzeuge werden bewacht!

Geht es nur um historische Automobile?

Nicht nur. Anmelden können sich alle Besitzer von historischen Automobilen, Motorrädern, Standmotoren, Arbeitsmaschinen, Traktoren, Militärfahrzeugen, Dampfmaschinen, Lkw oder ähnlichem. Um Voranmeldung wird gebeten, es ist aber auch eine spontane, kurzfristige Teilnahme ohne Voranmeldung oder eine Teilnahme nur an einem der beiden Tage möglich.

Was erwartet die Besucher an dem Wochenende?

Eigens für das große Event wird die Olper Straße in Freudenberg gesperrt und dient den automobilen Schätzen als Ausstellungsfläche. Los geht es am Samstag von 12 Uhr bis 18 Uhr. Am Sonntag sind die Schätzchen von 10 bis 17 Uhr zu bewundern. Die Museumsnacht gilt als eigene Veranstaltung und startet am Samstag ab 19 Uhr.