Siegener Professor provoziert mit Rechtspopulist

Siegen..  Der rechtsnationale Professor Tomislav Sunic sollte ursprünglich am 27. Juni auf Einladung des Siegener Professors Jürgen Bellers an der Uni Siegen zum Thema „Untergang des Abendlandes“ referieren. Sunic, US-Staatsbürger und gebürtig aus Zagreb, sprach u.a. 2012 bei der „Sommeruniversität der NPD Saar“. Die Siegener Universitätsleitung reagierte verstimmt und kündigte auf Nachfrage dieser Zeitung an, der Verfassungsschutz werde jetzt die Veranstaltung unter die Lupe nehmen. Die Einladung sei ohne Wissen der Uni Siegen erfolgt.

In einer Stellungnahme hatte Bellers gestern Vormittag die von ihm geplante Veranstaltung als politisch unbedenklich eingeschätzt. Wenn Sunic Begriffe verwende sei dies „kulturell gemeint, nie biologistisch“. Am Abend lenkte er nach Intervention der Hochschulleitung schließlich ein und kündigte an, die Veranstaltung werde abgesagt.

In einer Rede zum Thema „Rasse und Gestalt“ für die Zeitschrift „Volk in Bewegung” gibt Sunic einen Einblick in sein, laut Bellers, rein kulturell geprägtes Weltbild: „Es gibt Orte in Berlin – ganz zu schweigen in Los Angeles, oder unten in der Unterwelt der Pariser U-Bahn, – wo ein weißer Passagier spät in der Nacht froh ist, wenn er eine Person seiner Rassenart erkennt, egal ob er Pole, Kroate, Linker oder Rechtsradikaler ist. Der flüchtige Augenkontakt zwischen beiden spricht Bände in Bezug auf ihre plötzlich abgerufene gemeinsame weiße Rassenidentität“. Ein „Mischlingseuropa ist eine echte Gefahr für alle weißen Europäer, auch für die ehemaligen Feinde.“

Auch die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) teilt Bellers Verständnis nicht. Die Behörde hatte laut „Spiegel“ 2011 Publikationen von Sunic untersucht und war zum Schluss gekommen, dass der „Verdacht einer stramm rechtsgerichteten Gesinnung“ bestehe. Die bpb kassierte Fördergelder ein, die für ein Seminar des Bildungszentrums der Sudetendeutschen gewährt worden waren. Sunic hatte in den Jahren davor dort Seminare gehalten.

 
 

EURE FAVORITEN