Profis sprengen Geldautomaten auf

Kirchhundem..  In der Nacht zum Freitag wurden die Bewohnern in Kirchhundem-Heinsberg durch eine gewaltige Explosion aus dem Schlaf gerissen. Bisher unbekannte Täter hatten den neuen Service-Pavillon der Volksbank samt Geldautomat und Kontoauszugdrucker in die Luft gesprengt. Die Überwachungskameras hatten sie zuvor außer Betrieb gesetzt, die Türen eines benachbarten Hotels zugebunden, so dass dessen Gäste und Bewohner erst nach kurzer Zeit das Gebäude verlassen konnte. In der Zwischenzeit hatten die Täter mehrere Geldkassetten aus den Trümmern des Geldautomaten an sich genommen und waren in die Nacht geflüchtet Der Gesamtschaden wird von der Polizei auf bis zu 200 000 Euro geschätzt. Die Ermittler sehen im Tatablauf Parallelen zu nationalen und internationalen Einbruchserien. So wird voraussichtlich das Bundeskriminalamt die weiteren Ermittlungen übernehmen.

EURE FAVORITEN