Neuer Radweg wird eröffnet

Iserlohn.  Das Radwegenetz in ­Südwestfalen wird um den Ruhr-Lenne-Achter erweitert. Am 30. April wird der neue Radweg am Iser­lohner Stadtbahnhof offiziell er­öffnet. Die vom Allgemeinen ­Deutschen Fahrradclub (ADFC) ­initiierte Radroute hat eine Länge von insgesamt 67,5 Kilometern. Die überwiegend steigungsarme Strecke, die in erster Linie auf alten Bahntrassen verläuft, verbindet ­Sehenswürdigkeiten der Kom­munen Iserlohn, Hemer, Menden, Fröndenberg, Schwerte und Hagen miteinander. Den Organisatoren ­zufolge gelangen Radfahrer über die Anknüpfung an den Ruhrtal-Radweg bis Duisburg bzw. ins hochsauerländische Winterberg.

Der Ruhr-Lenne-Achter ist komplett ausgeschildert. Wer zusätzlich Orientierung benötigt, kann auf die Knotenpunkttafeln im System „Radeln nach Zahlen“ zurückgreifen. Sie sind im Internet unter folgender Adresse zu finden: http://www.­radeln-nach-zahlen.de).