Dusan Frosch erster Zugang der Roosters

Roosters-Manager Karsten Mende präsentierte den ersten Zugang.
Roosters-Manager Karsten Mende präsentierte den ersten Zugang.
Foto: Josef Wronski/IKZ
Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey Liga präsentierten mit Dusan Frosch ihren ersten Zugang für die neue Saison. Angeblich steht auch Tyson Mulock als Zugang fest, die Roosters wollen diese Personalie aber nicht bestätigen.

Iserlohn.  Während die besten acht Mannschaften der Deutschen Eishockey Liga in den Play-offs um den Einzug in das Halbfinale kämpfen, schreitet bei den Iserlohn Roosters die Kaderplanung für die kommende Saison voran. Gestern gab Manager Karsten Mende den ersten Zugang bekannt: Von den Nürnberg Ice Tigers wechselt Stürmer Dusan Frosch an den Seilersee. Der 31-Jährige wurde zwar im tschechischen Hradec Kralove geboren, spielt aber mit einem deutschen Pass.

„Dusan ist ein sehr konstanter Rechtsaußen, der in den vergangenen Jahren aufgrund seiner technischen Möglichkeiten konstant über 30 Punkte gesammelt hat. Das erwarten wir von ihm auch in der kommenden Saison“, erklärte Mende. In dieser Saison absolvierte Frosch 55 Ligapartien, schoss sechs Tore und bereitete weitere 28 Treffer vor. Frosch selbst freut sich auf die Aufgabe am Seilersee. „Ich weiß um die Erwartungen, die in der kommenden Saison auf uns ruhen“, sagte der Stürmer, der im Sommer mit seiner Familie in die Waldstadt zieht.

Tyson Mulock bald am Seilersee

Dort wird er nach Informationen dieser Zeitung zudem auf Stürmer Tyson Mulock (30) treffen, der aktuell noch mit den Eisbären Berlin in den Play-offs spielt. Wie bei Dusan Frosch halten sich die Roosters deshalb mit der Bestätigung des Transfers zurück. Tyson Mulock ist ebenfalls mit einem deutschen Pass ausgestattet.

 
 

EURE FAVORITEN