NRW: Maskierte Männer prügeln auf SAT.1-Kameramann (50) ein – Fall wirft Fragen auf

Ein Kameramann wurde von zwei Maskierten angegriffen.
Ein Kameramann wurde von zwei Maskierten angegriffen.
Foto: dpa/Imago Montage: DER WESTEN

Wuppertal. Ein Kamera-Dreh in einem Wuppertaler Autohaus endete für einen Kamera-Mann (50) im Krankenhaus.

Laut DER WESTEN-Infos handelte es sich um ein Kamerateam des Privatsenders SAT.1, das in einem Autohaus an der Hatzfelder Straße filmen wollte.

Mitarbeiter des Autohändlers baten laut Polizei das dreiköpfige Fernsehteam am Montagmittag, das Gelände zu verlassen. Plötzlich näherten sich zwei maskierte Personen und schlugen nach der Kamera des 50-jährigen Kameramanns.

In Wuppertaler Autohaus: Maskierte Männer prügeln auf Kameramann ein

Sie drängten laut Polizei das SAT.1-Trio aus dem Autohaus, schlugen gegen die Kamera und auf den 50-Jährigen ein.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Sorge um „Malle-Jens“: Jens Büchner sagt Auftritte ab – und begibt sich in ärztliche Behandlung

Schlagerstar Michael Wendler: Trennung von seiner Ehefrau

• Top-News des Tages:

Trauer bei „Goodbye Deutschland“: Frau von Auswanderer Thomas hat den Kampf gegen den Krebs verloren

Vor Schulfahrt nach Rom: Gelsenkirchener Schulleiter misstraut den Reisebussen und ruft die Polizei – zum Glück!

-------------------------------------

Maskierte entreißen Kamera

Auf der Straße entrissen sie dem Kameramann die Videokamera und flüchteten. Der 50-Jährige musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Über die Schwere der Verletzungen konnte die Polizei keine Angaben machen.

Die Kamera wurde in der Nähe des Autohauses gefunden.

Im Laufe der Ermittlungen kristallisierten sich zwei tatverdächtigen Männer (28 & 29) heraus. Der Fall wirft Fragen auf. Denn bisher ist noch völlig unklar, warum die Männer auf das Kamerateam losgingen. Genaueres sollen nun weitere Ermittlungen bringen. (ms)

 
 

EURE FAVORITEN