Boots-Drama am Rursee: Touristen wollen zu Insel schwimmen – dann verschwindet ein Mann (25) aus ihrer Gruppe

Auf dem Rursee ging am Samstagnachmittag ein 25-jähriger Mann unter. (Symbolbild)
Auf dem Rursee ging am Samstagnachmittag ein 25-jähriger Mann unter. (Symbolbild)
Foto: imago/blickwinkel

Nideggen. Ein Ausflug in die Eifel endete am Samstagnachmittag für eine dreiköpfige Gruppe aus Indien und Pakistan tragisch.

Die Reisegruppe unternahm gegen 14.30 Uhr eine Bootstour auf dem Rursee bei Nideggen (Düren). Die drei Personen wollten vom Boot zu einer nahegelegenen Insel schwimmen. Dabei ging ein 25-jähriger Mann unter.

--------------------

Mehr Themen:

Top-News:

--------------------

Kriminalpolizei geht von Unglücksfall aus

Eine sofort eingeleitete Suchaktion durch DLRG und Feuerwehr verlief bislang ergebnislos. Auch ein Hubschrauber der Polizei kam bei der Suche zum Einsatz.

+++ Das war's mit dem Traumwetter! Essen, Duisburg und Co. drohen Gewitter – so wird das Wetter in den kommenden Tagen +++

Die Kriminalpolizei geht nach ersten Ermittlungen von einem Unglücksfall aus. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN