Kommunalwahl 2020 in NRW: Ruhrparlament-Ergebnis ist da! Aus DIESEM Grund ist es eine Überraschung

Erstmals wird das Ruhrparlament bei der NRW-Kommunalwahl 2020 direkt gewählt. Doch was ist das eigentlich?
Erstmals wird das Ruhrparlament bei der NRW-Kommunalwahl 2020 direkt gewählt. Doch was ist das eigentlich?

Ruhrparlament? Was soll das sein? Diesmal gibt es eine Neuerung bei der Kommunalwahl 2020 in NRW: Erstmals konnten Wahlberechtigte aus dem Ruhrgebiet über das sogenannte Ruhrparlament abstimmen.

Dabei hat die SPD die meisten Stimmen erhalten. Bei der Auszählung in den 53 Städten und Gemeinden des Ruhrgebiets kamen die Sozialdemokraten auf 29,4 Prozent, wie der Regionalverband Ruhr (RVR) am Montagmorgen im Internet mitteilte. Die CDU erreichte 27,2 Prozent.

Die Grünen holten 20,3 Prozent. In der RVR-Verbandsversammlung sind demnach auch AfD (7,1 Prozent), Linke (4,1 Prozent) und FDP (3,7 Prozent) vertreten. 91 Sitze waren zu vergeben. Es gibt eine 2,5-Prozent-Hürde.

--------------------------

Mehr zu den OB-Stichwahlen in NRW:

--------------------------

News-Ticker: Erstmalige Wahl des Ruhrparlaments bei der Kommunalwahl 2020

+++ Hier klicken zum Aktualisieren +++

Montag, 14. September:

12 Uhr: Ruhrparlament-Ergebnis liegt jetzt vor

Es hat lange gedauert, aber irgendwann in der Nacht kam dann auch das Ergebnis des Ruhrparlaments heraus. Es ist tatsächlich überraschend, weil die SPD hier als Sieger hervorgeht, während das NRW-Ergebnis insgesamt eine herbe Klatsche für die Sozialdemokraten war. Allerdings muss man einschränken: Der Vorsprung der SPD in ihrer Hochburg vor CDU und Grüne ist nur minimal.

Ergebnis der Wahl für das Ruhrparlament:

  • SPD: 29,4
  • CDU: 27,2
  • Grüne: 20,3
  • AfD: 7,1
  • Die Linke: 4,1
  • FDP: 3,7
  • Die Partei: 2,2%
  • Tierschutz hier!: 2%

Kommunalwahl 2020 in NRW: Erstmals direkte Abstimmung über das Ruhrparlament

Bisher gab es bereits die Versammlung des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Das „Ruhrparlament“ existierte somit schon. Neu bei der nun Kommunalwahl 2020 war allerdings, dass dieses Ruhrparlament erstmals direkt von den Wahlberechtigten gewählt wurde.

+++ NRW-Kommunalwahl im Ticker: Neue Hammer-Umfragen zeigen klaren Trend +++

Bislang ist es so, dass die Mitglieder es Regionalverbandes Ruhr, also die elf kreisfreien Städte und vier Kreise der Region, ihre Repräsentanten aus den Stadträten und Kreistagen in das Gremium entsandt hatten. Neben diesen Vertretern sind auch die 15 Oberbürgermeister der kreisfreien Städte und die vier Landräte der Region stimmberechtigte Mitglieder gewesen. Außerdem gehörten bislang zehn beratende Mitglieder zum Ruhrparlament, etwa Verteter aus Gewerkschaften, dem Arbeitgeberverband und der Industrie- und Handelskammer.

Das Ruhrparlament hatte aktuell 138 stimmberechtigte Mitglieder. Eine Kenia-Koalition aus CDU, SPD und Grünen bildete die Mehrheit.

+++ Corona und NRW-Kommunalwahl 2020: Das muss ich im Wahllokal beachten +++

----------------------------

Regionalverband Ruhr (RVR) was ist das eigentlich?

  • Zum RVR gehören die Städte Bochum, Bottrop Dortmund, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Hagen, Hamm, Herne, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen.
  • Dazu kommen noch die Kreise Ennepe-Ruhr-Kreis, Recklinghausen, Unna und Wesel.
  • Die Region umfasst mehr als 5,1 Millionen Einwohner auf einer Fläche von 4435 Quadratkilometern.
  • Der RVR hat rund 480 Mitarbeiter und hat die Aufgabe die Regionalentwicklung und Regionalplanung zu koordinieren.
  • Dazu gehört beispielsweise das Management von Infrastrukturprojekten wie der Ausbau des regionalen Radwegenetzes.
  • Der RVR versteht sich als Netzwerker, Koordinator, Impulsgeber, Dienstleister und auch Projektträger zum Wohle der Metropole Ruhr.
  • Der Regionalverband hat mehrere Tochtergesellschaften, unter anderem die Ruhr Tourismus GmbH und die Business Metropole Ruhr GmbH.

----------------------------

Kommunalwahl NRW 2020: Das neue Ruhrparlament

In der kommenden Legislaturperiode soll das Ruhrparlament auf nur noch 91 Mitglieder verkleinert werden. Die Direktwahl wurde durch eine Novelle des RVR-Gesetzes aus dem Jahr 2015 ermöglicht.

Die Wahlberechtigten im Ruhrgebiet wählen im Rahmen der Kommunalwahlen 2020 in NRW die Mitglieder mit ihrer Stimme direkt. Dabei haben die Wähler die Auswahl aus 21 Parteien und Wählergruppen und mehr als 358 Kandidatinnen und Kandidaten, die sich um den Einzug bewerben.

----------------------------

Mehr zur NRW-Kommunalwahl 2020:

----------------------------

Die Wähler haben eine Stimme und kreuzen eine Partei-Liste an, die dann gemäß des Prinzips der Verhältniswahl je nach Ergebnis eine bestimmte Anzahl an Mitgliedern ins Ruhrparlament entsenden darf.

+++ NRW-Kommunalwahl: Personalausweis, Wahlbenachrichtigung, Maske – was brauche ich im Wahllokal? +++

Zur Wahl ins Ruhrparlament stehen diese Parteien und Bündnisse:

  • SPD
  • CDU
  • Grüne
  • Die Linke
  • FDP
  • AfD
  • Piraten
  • Freie Wähler NRW
  • Unabhängige-Bürger-Partei
  • ÖDP
  • Die Partei
  • Duisburger Alternative Liste
  • Die Violetten
  • Tierschutz hier
  • Aktiv
  • Bündnis C
  • Ideengemeinschaft Ruhr
  • Nationales Bündnis Ruhrgebiet
  • Basisdemokratie jetzt
  • UWG
  • Freie Bürger
  • Volt

Kommunalwahl NRW 2020: Wie funktionieren die Stimmzettel? Kreuzchen richtig ausfüllen

Bei den NRW-Kommunalwahlen 2020 werden Bürgermeister, Landräte, Oberbürgermeister, Stadträte, Gemeinderäte, Kreistage, Bezirksvertretungen, Integrationsräte und erstmals auch das Ruhrparlament gewählt. Ganz schön kompliziert? Eigentlich nicht! Wir erklären dir hier, wie die Kommunalwahl in NRW 2020 funktioniert – und wie du den Stimmzettel ausfüllen musst. (mag)

 
 

EURE FAVORITEN