Inderin schreibt Liebeserklärung ans Ruhrgebiet – sie wird dich stolz machen

Einer von Tausenden wunderschönen Orten im Ruhrgebiet: Tiger and Turtle in Duisburg.
Einer von Tausenden wunderschönen Orten im Ruhrgebiet: Tiger and Turtle in Duisburg.
Foto: imago/Arcaid Images

Es ist nicht weniger als eine Ode an das Ruhrgebiet, was der National Geographic vor wenigen Tagen in seinem Magazin und auf seiner Internetseite veröffentlichte.

Im weltweit renommierten Kultur-, Natur- und Wissenschaftsmagazin erschien ein Artikel der indischen Autorin Sunaina Kumar, der einer Liebeserklärung an das Ruhrgebiet gleicht.

Ruhrgebiet: Inderin schreibt Liebeserklärung an den Pott

„Heute mag der Kohlebergbau zum Stillstand gekommen sein, aber die Region erzählt neue Geschichten über ihr Erbe, indem sie Standorte in kulturelle Attraktionen umwandelt“, erklärt Sunaina, die im indischen Dehli lebt, der Welt.

Ein Kunstwerk, das es ihr besonders angetan hat, ist das Tetraeder in Bottrop. „Als es 1994 gebaut wurde, hielten die Bottroper es für Verschwendung öffentlicher Gelder. Heute kann niemand mehr an der 60 Meter hohen, begehbaren Stahlpyramide vorbei, die sich aus einer Minenhalde erhebt.“

------------------------------------

• Mehr über den wunderschönen Ruhrpott:

30 Gründe, warum man das Ruhrgebiet einfach lieben muss – einer ist allerdings verwunderlich!

Trostlos? Schwer im Kommen! Zehn Gründe, warum Altenessen auf dem besten Weg zum In-Viertel ist

• Top-News des Tages:

Armbrust-Drama in Passau: Szene-Aussteiger packt aus – so tickte Guru Torsten W. (†53)

Royals: Schock im Palast! Unfassbar, was Prinz Charles hinter dem Rücken der Queen macht

-------------------------------------

„Bottrop kann nicht mit Berlins Geschichte, dem prächtigen Kölner Dom oder Münchens Oktoberfest mithalten. Dennoch zieht es jedes Jahr mehr als eine Million lokale und internationale Besucher an - Fans des industriellen Erbes, die die tolle neue Nutzung der deutschen Herstellungsvergangenheit lieben“, schreibt Kumar.

National Geographic begeistert über das Ruhrgebiet

In der Liebeserklärung von Sunaina Kumar finden viele weitere Orte Platz: Weltkulturerbe Zollverein Essen, Landschaftspark Nord Duisburg, Wissenschaftspark Gelsenkirchen und Gasometer Oberhausen. Sogar die Kneipe Ampütte in Essen hat es in eine Bildergalerie geschafft.

Ihr Artikel liest sich wie ein Rundgang durch das Revier – mit dem Mund offen vor Staunen.

Dich als Ruhri haut man mit Bildern dieser Sehenswürdigkeiten nicht vom Hocker, denn wir sind ja damit aufgewachsen.

Doch die Begeisterung von Sunaina zeigt: Die Welt staunt über das, was das Ruhrgebiet nach dem Zechensterben aus seinem Erbe macht. Und das macht doch echt stolz.

Den Artikel im National Geographic kannst du hier lesen.

 
 

EURE FAVORITEN