Hier wohnen Deutschlands Topverdiener – eine Ruhrgebietsstadt ist ganz vorne dabei

Essen ist bei den weiblichen Topverdienern ganz vorne dabei.
Essen ist bei den weiblichen Topverdienern ganz vorne dabei.
Foto: dpa

Ein höheres Gehalt ermöglicht mehr Freiheit während der Wohnungssuche. Doch wo zieht es Deutschlands Topverdiener eigentlich hin?

Genau das hat sich die britische Jobsuchmaschine „Adzuna“ gefragt und untersucht, in welcher Großstadt deutsche Topverdiener am liebsten leben wollen.

Hier wohnen Deutschlands Topverdiener am liebsten

Für die Untersuchung hat das Suchportal die Angaben von Gehalt und Wohnort von über 10.000 Personen in Deutschland analysiert, deren Jahresgehalt 50.000 Euro übersteigt.

Bei der Analyse hat Adzuna zwischen männlichen und weiblichen Verdienern unterschieden und so die jeweiligen Präferenzen sowie die Gehaltsunterscheide untersucht.

Zwei Ruhrgebietsstädte unter den Top 5 der Frauen

Bei den Frauen schaffen es gleich zwei Ruhrgebietsstädte in die Top 5. Mit einem Durchschnittsgehalt von 78.400 Euro landet Essen auf Platz 3 der weiblichen Top-Verdiener.

Duisburg schafft es mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 77.100 Euro auf den fünften Platz bei den Frauen. Den ersten Platz belegt übrigens Bonn mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt bei Frauen von 82.300 Euro.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Carola Rackete spricht an geheimen Ort: EIN Satz sorgt dabei für Diskussionen

Dinslaken: Plötzlich gibt es einen lauten Knall – dann fliegen Trümmerteile eines Food-Trucks durch die Luft

• Top-News des Tages:

Tochter schickt Eltern Urlaubsfotos per Whatsapp: Sie hätte besser genauer hingeschaut

„Bares für Rares“: Händler kauft teure Figur – was dann passiert, sorgt für Aufregung

-------------------------------------

Männliche Großverdiener eher außerhalb des Ruhrgebiets

Bei den männlichen Topverdienern scheint das Ruhrgebiet hingegen weit weniger beliebt zu sein. Mit einem Durchschnittsgehalt von 106.500 Euro landet Mannheim mit weitem Vorsprung auf dem ersten Platz bei den Männern.

Die erste Ruhrgebietsstadt, Duisburg, landet mit einem Durchschnittsgehalt von 83.600 Euro erst auf Platz 12.

In diesem Punkt kann nur Essen gewinnen

Adzuna hat außerdem untersucht, in welcher der 25 deutschen Großstädte der Gehaltsunterschied zwischen Männern und Frauen am größten bzw. geringsten ist.

In drei Städten, Mannheim, Wuppertal und Karlsruhe, verdienen Frauen fast ein Drittel weniger als Männer. Doch eine Ruhrgebietsstadt kann punkten.

Essen ist laut dem Portal von allen analysierten Städten die einzige, in welcher Frauen geringfügig mehr verdienen. (db)

 
 

EURE FAVORITEN