Roger Handt hört mit "Yesterday" bei WDR 2 auf

Roger Handt ist der dienstälteste WDR-Redakteur. Am Ostersamstag nimmt er Abschied von seinen Hörern.
Roger Handt ist der dienstälteste WDR-Redakteur. Am Ostersamstag nimmt er Abschied von seinen Hörern.
Foto: Yannik Willing
WDR-2-Moderator Roger Handt hört auf. Am Ostersamstag wird die letzte Ausgabe seiner Sendung "Yesterday" ausgestrahlt. In ihr hatte Handt Oldies und historische Fakten gemischt. Handt ist der Mann der scheidenden WDR-Intendantin Monika Piel.

Köln.. Radio-Legende Roger Handt (67) hört auf. Wie der Oldie-Experte in Köln erklärte, will er sich am Ostersamstag in seiner WDR-2-Sendung „Yesterday“ (19.05 Uhr) von seinem Publikum verabschieden.

Eigentlich wollte Handt zunächst Sportreporter werden. Doch die Pop-Musik erwies sich als seine wahre Berufung. Die Entscheidung für die Musik als Beruf kam in Handts Familie zunächst nicht gut an: "Das erschwerte die Beziehungen zu meiner Familie, half aber bei Beziehungen zu Mädchen", schreibt er in seinem Selbstporträt auf der Seite des Senders.

Ende Januar hatte WDR-Intendantin Monika Piel überraschend ihren Rückzug aus dem Amt angekündigt. Vier Wochen später zieht jetzt ihr Ehemann Roger Handt nach. Vor drei Jahren hatte Handt bereits die WDR-Sendung "Classics" abgegeben. Mit dem Ausstieg bei "Yesterday" zieht er sich vollständig aus dem Radioprogramm zurück. (WE/jov)

 
 

EURE FAVORITEN