Ruhrgebiet: Unattraktivste Stadt Deutschlands liegt mitten im Pott – Bewohner sind stinksauer über neue Studie

Duisburg wurde zu der unattraktivsten Stadt in Deutschland gewählt. Die Einwohner sind entrüstet.
Duisburg wurde zu der unattraktivsten Stadt in Deutschland gewählt. Die Einwohner sind entrüstet.
Foto: imago images / Jochen Tack

10.000 Menschen in Deutschland wurden von der Markenberatung Brandmeyer befragt, welche deutsche Stadt am beliebtesten und welche am unattraktivsten ist. Das fiel gar nicht gut für das Ruhrgebiet aus.

DerWesten berichtete bereits von dem erstaunlichen Ergebnis im Ruhrgebiet. Hier geht es zu dem Artikel >>> Ruhrgebiet: Unattraktivste Stadt Deutschlands liegt im Pott – und es ist nicht Gelsenkirchen! Nun beschweren sich die Menschen im Revier über die Platzierung.

Ruhrgebiet: Duisburg unattraktivste deutsche Stadt

Während sich Hamburg, Freiburg und Lübeck über die ersten drei Plätze freuen können, ist Duisburg tatsächlich auf dem letzten Platz gelandet. Die Stadt im Ruhrgebiet gilt demnach als die unattraktivste Stadt in ganz Deutschland. Allerdings sehen das die Duisburger ganz anders. Auf unserer Facebook-Seite lassen sie ihrem Ärger über die Platzierung freien Lauf.

------------------------

Das ist die Stadt Duisburg:

  • frühste schriftliche Erwähnung im Jahr 883
  • fünftgrößte Stadt in NRW
  • hat rund 498.686 Einwohner (Stand: Dezember 2019)
  • besteht aus sieben Stadtbezirken
  • Duisburger Hafen gilt als größter Binnenhafen der Welt
  • fast ein Drittel des in Deutschland erzeugten Roheisens stammen aus den acht Duisburger Hochöfen
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Landschaftspark Duisburg-Nord, Tiger & Turtle – Magic Mountain, Sechs-Seen-Platte
  • Oberbürgermeister ist Sören Link (SPD)

------------------------

„ Der Dreck der Ruhrgebietsstädte hat Deutschland in der Nachkriegszeit aus der Asche gehoben. Ohne die Kohle und den Stahl müssten viele versnobte Bundesbürger heute auf ihren Wohlstand verzichten, den sie sich selbst zuschreiben“, schreibt eine Nutzerin, der das Ruhrgebiet am Herzen liegt. Viele pflichten ihr bei. Ein Nutzer schreibt: „ Wenn man sagt, das Dortmund die einzige Großstadt in Deutschland ist, die einen Grünflächenanteil von über 50% hat, dann kommt unglaubliches Staunen! Also sind solche Umfragen was für den Poppes! “.

Allerdings gibt es auch andere Meinungen. Einige Nutzer finden das schlechte Abschneiden gerechtfertigt. „Kein Charme. Nichts los in den Citys und die meisten sind schlecht gelaunt und egoistisch. Zu Recht schneidet der Pott so ab!“, wettert ein Nutzer.

--------------------------

weitere Nachrichten aus dem Ruhrgebiet:

Essen: Mutter erkennt Sohn (13) auf Polizei-Fahndungsfoto – Mittäter ist erst 10

Bochum: Ausstellung über jüdische Sportler zerstört – jetzt schaltet sich der Staatsschutz ein

Duisburg: Paar kann wegen fehlendem Visum nicht zusammen sein – doch dann hat der Mann diese Idee

------------------------

weitere Meinungen zu den Umfrageergebnissen:

  • „In Duisburg möchte ich auch nicht tot überm Zaun hängen“
  • „Und selbst wenn. Die Leute die aus dem Pott kommen wissen diesen zu schätzen! Was andere davon halten kann ja egal sein“
  • „Duisburg hat sehr schöne Ecken, aber auch Ecken die halt nicht so toll sind“

Man muss wohl im Ruhrgebiet geboren worden sein, um es zu schätzen! (neb)

 
 

EURE FAVORITEN