Minister Wolf: Mehr Kontrollen bei schönem Wetter am Wochenende

Düsseldorf. Die nordrhein-westfälische Polizei setzt ab sofort Schockvideos ein, um Motorradunfällen vorzubeugen. Die Spots sind Bestandteil der Aktion "Biker - sicher in NRW".

"Die Spots zeigen in aller Deutlichkeit, wie Unfälle entstehen und welche schrecklichen Folgen sie haben. Das rüttelt hoffentlich auf", sagte Innenminister Dr. Ingo Wolf. Als bundesweit erste Polizei geht sie in Nordrhein-Westfalen seit dem letzten Jahr mit so genannten Schockvideos neue Wege in der Bekämpfung von Verkehrsunfällen.

"Diese Videos haben schon manchen Raser und Gurtverweigerer zu mehr Einsicht gebracht und werden auch die Biker zum Nachdenken zwingen", erklärte Wolf. Die neue DVD enthält je 5 Video- und Fotosequenzen zu den Themen Prävention, Crashtests, Verkehrsüberwachung sowie reale Motorradunfälle und reale Motorradunfallfotos.

Verkehrssicherheitsberater verwenden die DVD, um Verkehrsverstöße zu verfolgen oder ihnen vorzubeugen. Ein methodisch-didaktisches Konzept begleitet die Präsentation.

Einsätze an Unfallschwerpunkten

Die Videos werden vor allem dort eingesetzt, wo schwere Unfälle geschehen. "Die Polizisten zeigen dem Verkehrssünder ein oder mehrere der ernüchternden Videos, die einen realistischen Bezug zu dem jeweils begangenen Verstoß haben", erläuterte Minister Wolf.

"Bei schönem Wetter wird die Polizei Motorradfahrer stärker kontrollieren - egal ob im Februar oder im August", kündigte der Innenminister an. Der Grund: Kradfahrer haben inzwischen das ganze Jahr Saison. Und bei sonnigem Wetter passieren deutlich mehr Kradunfälle, während auf die Zahl der sonstigen Unfälle kein nennenswerter Wettereinfluss festzustellen ist.

Überwachung besonders am Wochenende

Die Polizei überwacht besonders samstags und sonntags auf den Landstraßen die Tempobeschränkungen und Überholverbote. Sie ahndet außerdem Verstöße gegen die Helmpflicht und kontrolliert auf Drogen und Alkohol. Wolf: "Die Polizisten gehen mit 12 zivilen Videokrädern und 30 Video-Pkw sowie stationären Kontrollen konsequent gegen die Raser und Drängler unter den Bikern vor." Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www1.polizei-nrw.de/im/Aufgaben/Verkehr.

 
 

EURE FAVORITEN