Kriegsende 1945: Teilen Sie Ihre Erinnerungen mit uns!

Kriegsende 1945: die zerstörte Brücke über die Ruhr in Essen-Kettwig.
Kriegsende 1945: die zerstörte Brücke über die Ruhr in Essen-Kettwig.
Foto: Archiv Voss / WAZ FotoPool
Wie war das damals? Wir suchen Zeitzeugen, die das Kriegsende in NRW erlebt haben. Denn Ihre Erinnerungen dürfen nicht verloren gehen.

Essen.. „Man wollte einfach nur überleben“, beschreibt WAZ-Leser Karl-Heinz Bonmann aus Oberhausen seine Erinnerungen an das Kriegsende im Frühjahr 1945. Was er und Millionen andere Menschen in dieser Zeit durchgemacht haben, ist schier unvorstellbar für alle, die später geboren wurden.

Umso wichtiger ist es, die Erinnerungen der Zeitzeugen zu bewahren, damit die Schrecken des Krieges nicht verharmlost oder gar vergessen werden. Gerade für Generationen, denen Frieden wie eine Selbstverständlichkeit vorkommt.

Schreiben Sie uns per Post oder E-Mail

Deshalb wollen wir Menschen, die das Kriegsende in Nordrhein-Westfalen erlebt haben, zuhören und ihre Geschichten aufschreiben und veröffentlichen.

Sie waren dabei und möchten ihre Erinnerungen mit uns teilen? Dann schreiben Sie uns – gern mit Foto – per E-Mail an wir@derwesten.de oder per Post an:

WAZ Zentralredaktion
Onlineredaktion
Stichwort: Kriegsende
Friedrichstraße 34-38
45128 Essen

Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer an, damit wir Sie zurückrufen können.

EURE FAVORITEN