Essens Stadion wird noch einmal teurer

Essen..  Der Neubau des Fußballstadions an der Essener Hafenstraße kommt für die Stadt noch teurer als gedacht: Die Kosten belaufen sich inzwischen auf 64 Millionen Euro, wie gestern bei einer Sitzung der Grundstücksverwaltung Essen (GVE) bekannt wurde. Das sind noch einmal fünf Millionen Euro mehr als die bisher bekannte Summe, und die lag bereits weit jenseits der eigentlich vom Rat der Stadt veranschlagten 31 Millionen Euro. Auch der Betrieb des Stadions kostet die GVE deutlich mehr als geplant.

Dies alles kommt nur tröpfchenweise ans Licht. Der Aufsichtsrat hält weitere Untersuchungen für angebracht. „Wir erwarten uns weitere Erkenntnisse, ob und in welchem Umfang das Aufsichtsgremium in Bezug auf die Kosten des Stadionneubaus in den zurückliegenden Jahren unzureichend oder gar falsch informiert wurde“, ließ die Vorsitzende des Aufsichtsrates im Anschluss an die gestrige Sitzung verlauten. Dahinter steht der unausgesprochene Verdacht, ein mittlerweile geschasster Geschäftsführer könnte den Aufsichtsrat ganz bewusst hinters Licht geführt haben.

So stießen Wirtschaftsprüfer auf zwei unterschiedliche Fassungen von Kostenberichten für Juni 2011 bis März 2012. Augenscheinlich besteht der begründete Verdacht, dass dem Aufsichtsrat nur eine Version zur Kenntnis gereicht wurde.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel