Rewe in Köln: Supermarkt bietet ausgerechnet DAS für alle Jecken an Karneval an

An Karneval hat Rewe in Köln ein ganz besonderes Angebot für die „Jecken“.
An Karneval hat Rewe in Köln ein ganz besonderes Angebot für die „Jecken“.
Foto: imago images / Joachim Sielski; imago images / Rupert Oberhäuser

Köln. Die verrückte fünfte Jahreszeit treibt die verkleideten Jecken in Köln und Düsseldorf wieder in Scharen auf die Straßen. Es wird getanzt, geschaukelt und natürlich auch herzlich angestoßen. Doch Wasser, Sekt, Bier und Klopfer wollen nicht nur in den körpereigenen Kreislauf eingeführt werden – sondern müssen auch irgendwann wieder raus!

Gerade an Karneval sind Toiletten Mangelware. An vielen Ecken oder Seitenstraßen verrichten die Karnevalisten, meist Männer, ihre Geschäfte. Rewe in Köln versucht nun mit einer besonderen Maßnahme an Karneval das Wildpinkeln in der Stadt einzudämmen. Darüber berichtete der „Express“.

Rewe in Köln: Pinkelbeutel für das kleine Geschäft

Die Getränke für den Karnevalstag landen meist schneller in der Einkaufstüte, als man nur gucken kann. An Karneval gehört der Alkohol für viele einfach dazu. Nicht selten folgt dann nur wenig später ein ganz anderes Bedürfnis.

Bei einem Rewe in Köln kann mich sich nun sogar dagegen rüsten. Im Kassenbereich – nahe der sogenannten Grabbelware – findet sich dort nämlich ein Stand, an dem es „Pinkelbeutel“ zu kaufen gibt.

Rewe bewirbt den Stand mit: „Häs de widder Bubbelwasser jedrunke? Karneval kommt, Pipi auch.“ Für alle Leser außerhalb des Rheinlands übersetzt: „Hast du wieder Bubbelwasser getrunken? Karneval kommt, Pipi auch.“

+++ Karneval in NRW: Tausende Polizisten im Einsatz – sie warnen vor DIESEM Kostüm +++

Drei Beutel enthält die „Toilette-to-go“ zum Preis von 6,99 Euro. Einen Liter Flüssigkeit soll jeder Beutel fassen. Zudem gibt es Hygienetuch für die Hände für jeden Beutel. An Karneval gilt jedoch ein Sonderpreis von 5,99 Euro. Dennoch keine allzu günstige Erleichterung bei rund 2 Euro pro Nutzung.

Das kann der Pipi-Beutel

Dieses Bild auf Twitter zeigt das Aussehen der Beutel des Herstellers Jonhy Wee:

Laut Hersteller sind die Pinkelbeutel mobil in Erste-Hilfe-Kästen, Autos, Campingzubehör oder Flugzeuge einsetzbar. Auch Krankenhäuser würden die Beutel als Alternative zur Bettpfanne nutzen – nun haben die Beutel auch Einzug in den Kölner Karneval gefunden.

+++ Deutsche Bahn: Große Probleme für Pendler – HIER hält der Zug nicht +++

Polymerkristalle sollen den Urin in Gel verwandeln und somit der der Ausbreitung von Bakterien vorbeugen sowie ekeligen Uringeruch unterdrücken. Die Entsorgung erfolgt einfach im Müll.

Ende der Wildpinkler?

Der „Express“ hat die Beutel auch selbst getestet. Ihr Urteil: Bei der Nutzung muss man eine gewisse Zielsicherheit besitzen, denn der Trichter sei relativ klein. Dieser Umstand sowie der doch recht happige Preis wecken also Zweifel, ob damit Wildpinkler tatsächlich aus den dunklen Ecken der Innenstadt verschwinden.

--------------------

Mehr News aus NRW:

Thier-Galerie Dortmund: Junger Mann (22) rast mit Mercedes gegen Einkaufszentrum – Polizei hat schlimme Vermutung

Herne: Studentin wird für Praktikum in Krankenhaus abgelehnt – der Grund entsetzt sie

Top News des Tages:

Hund: 19-Jährige geht mit Welpen spazieren – unglaublich, was ihr dann passiert

Michael Schumacher: Statement vom Management! Fans weinen bittere Tränen

Dortmund: Nachbarschaftsstreit eskaliert – DAS lässt Anwohner ausrasten

--------------------

Falls du dir für dieses Karnevalsjahr bereits Beutel gekauft oder im Netz bestellt hast und nicht alle gebraucht hast, kannst du sie auch problemlos nächstes Jahr benutzen. Die Beutel haben kein Verfallsdatum. (dav)

 
 

EURE FAVORITEN