Aber bitte mit Sahne – Landhaus Massener Heide in Unna

Maren Schürmann
Foto: imago stock&people
Schneckensuppe – gehören Sie zu den Leuten, die bei diesem Wort ein „Lecker!“ von sich geben oder ein Gesicht ziehen, als ob Sie in eine Zitrone gebissen hätten? Nun, ich habe mich über die gut gewürzte Vorspeise (4,90 €) im Landhaus Massener Heide in Unna gefreut.

Unna. Pfifferlinge – bei diesem Wort dürfte es mehr entzückte Gesichter geben. Das Restaurant hält derzeit eine zusätzliche Pilz-Karte bereit. Ich wähle die Variante mit Schweinefilet auf Bandnudeln und Johannisbeerschaum (19,80 €). Ganz so aromatisch wie frisch aus dem Wald schmecken sie zwar nicht, aber sie kommen den selbst gesuchten Pfifferlingen schon sehr nahe.

Das Fleisch ist zart, die Nudeln angenehm al dente. Und auch für die anderen großzügig gefüllten Teller auf dem Tisch gilt: Ob Lachs mit Blattspinat (16,50 €), Geschnetzeltes Züricher Art (14,90 €) oder Schweinemedaillons mit gebackener Banane (16,90 €) – der Koch hat alles richtig gemacht. Mir fehlt nur das gewisse Etwas.

Suppe und Sauce sind sahnig-gehaltvoll

Die Karte verspricht westfälische und mediterrane Spezialitäten. Doch von der für die Küche des Südens typischen Leichtigkeit war kaum etwas zu spüren. Suppe und Sauce waren sahnig-gehaltvoll, da habe ich nach dem Essen mit einem Hotelzimmer im Landhaus geliebäugelt – für ein erholsames Schläfchen.

Landhaus Massener Heide, Massener Heide 16, Unna, Tel: 02303 / 986150; kein Ruhetag; www.landhaus-unna.de

Preise: Mittagsgericht: 7,50 bis 8,90 € (außer sonntags); täglich, 7 bis 10.30 Uhr Früh-stücksbuffet für 9 € (Kinder: 5 €)

Ambiente: Gediegen eingerichtet mit Holzvertäfelung. Räume und Terrasse mit viel Platz für die nächste Familienfeier.

Service: Die Suppe kam erst nach dem Beilagensalat. Ansonsten: aufmerksam. Kindern wurde die Zeit mit Eis verkürzt.