Recklinghausen

Recklinghausen: 9-Jähriger borgt sich Papas Auto – und fährt damit auf die Kirmes

Der 9-Jährige war auf dem Rückweg von einer Kirmes. (Symbolbild)
Der 9-Jährige war auf dem Rückweg von einer Kirmes. (Symbolbild)
Foto: Imago

Recklinghausen. In der Nacht zu Freitag, gegen zwei Uhr, fiel einer Polizeistreife auf der Eulenstraße in Recklinghausen ein Auto auf, hinter dessen Steuer offensichtlich ein Kind saß.

Als die Beamten den Wagen kontrollierten, fanden sie einen 9-jährigen Jungen am Steuer vor, der trotz seiner Sitzerhöhung gerade mal übers Lenkrad schauen konnte.

Junge kletterte durch Badezimmerfenster

Seine Erklärung für die nächtliche Fahrt: Er sei gerade auf dem Rückweg von der Oer-Erkenschwicker Kirmes - dafür habe er sich heimlich das Auto der Eltern geschnappt. Damit diese jedoch nichts von seiner Spritztour mitbekommen würden, hab er sogar das Badezimmer offen gelassen, damit er da wieder reinklettern könne. Aus diesem war er auch vorher ausgebüxt.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Frau aus Münster wollte nur den Müll runterbringen - als sie zurückkam, stand ein Fremder in ihrer Wohnung

Unwetter verwüstet den Norden Deutschlands – das größte Hochwasser in Hamburg seit Jahrzehnten

• Top-News des Tages:

Essen: Mädchen (16) in verlassener Waldhütte sexuell missbraucht und lebensgefährlich verletzt – 23-Jähriger in Haft

Mann (32) läuft mit Sturmgewehr AK47 durch Hangelar - als Polizisten ihn stellen, hat er eine ziemlich merkwürdige Begründung

-------------------------------------

Außer einem eingeklappten Seitenspiegel waren das Auto und sein kleiner Fahrer unbeschädigt. Der Junge war nur offensichtlich beim Parken gegen eine Hecke gefahren.

Polizisten fuhren 9-Jährigen zu Eltern

Die Polizisten fuhren den Jungen daraufhin in ihrem Einsatzfahrzeug nach Hause, wo die nichts ahnenden Eltern den Abenteurer in Empfang nehmen durften. Sie wollten das Auto am nächsten Tag noch einmal genauer unter die Lupe nehmen, ob möglicherweise mehr kaputt gegangen sei.

Welchen Weg der Junge genau gefahren ist, konnte er nicht mehr genau sagen. (jgi)