Recklinghausen

Großeinsatz vor Polizeiwache in Recklinghausen: Sprengstoff auf Tresen abgestellt

Die Feuerwehr ist wegen einer unbekannten Substanz zur Polizeiwache in Recklinghausen ausgerückt. (Symbolbild)
Die Feuerwehr ist wegen einer unbekannten Substanz zur Polizeiwache in Recklinghausen ausgerückt. (Symbolbild)
Foto: 54° / Christian Schaffrath / imago/Agentur 54 Grad

Recklinghausen. Mit einem Großaufgebot ist die Feuerwehr am Mittwochnachmittag zur Polizeiwache am Westerholter Weg in Recklinghausen ausgerückt. Dort hatte ein Mann Pikrinsäure abgegeben.

Die Flüssigkeit stand auf dem Tresen des Präsidiums und wurde nun untersucht. Dafür wurden Spezialkräfte des Landeskriminalamtes hinzugezogen, die geschaut haben, ob es sich um einen explosiven Stoff handelte.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Aretha Franklin – die großen Hits der „Queen of Soul“

Essen: Junge Männer flüchten mit Mofa vor der Polizei – doch dann begehen sie einen folgenschweren Fehler

• Top-News des Tages:

Homosexueller Junge wird von Familie rausgeschmissen – dann passiert etwas Großartiges

Warum wir dankbar für die Entscheidung sein müssen, dass Sami A. zurück nach Deutschland geholt wird - ein Kommentar

-------------------------------------

Handelt es sich um Pikrin?

„Es könnte sich um Pikrin handeln“, teilte eine Pressesprecherin der Polizei bereits am Nachmittag mit und behielt damit Recht. Doch am frühen Abend gab die Polizei Entwarnung. Der Stoff konnte unschädlich gemacht werden.

Ein Mann hatte den Stoff bei der Polizei abgegeben

Der Mann hatte die hoch explosive Substanz nach ersten Ermittlungsansätzen wohl beim Aufräumen gefunden und ist damit lieber zur Polizei gegangen, um sie abzugeben. (js)

 
 

EURE FAVORITEN