Recklinghausen

Recklinghausen: Auto parkt ganz dicht an einem Baum – aus einem ganz bestimmten Grund

Ein Mann parkte sein Auto in Recklinghausen so dicht am Baum, dass die Polizisten stutzig wurden. (Symbolbild)
Ein Mann parkte sein Auto in Recklinghausen so dicht am Baum, dass die Polizisten stutzig wurden. (Symbolbild)
Foto: imago images / Rene Traut

Recklinghausen. Ein Autofahrer in Recklinghausen hatte sein Auto so dermaßen dicht vor einem Baum geparkt, dass zwei Polizisten auf Streife darauf aufmerksam wurden. Denn seine Parklücke war nicht so eng, dass ein solches Parkmanöver nötig gewesen wäre.

Das kam den Polizisten seltsam vor. Sie nahmen das abgestellte Fahrzeug genauer unter die Lupe. Schon das Autokennzeichen sah verdächtig aus.

Recklinghausen: Fahrer beklebt Kennzeichen mit Klebeband

Der Besitzer hatte die Stelle, an der eigentlich das Siegel zu sehen sein sollte, mit silbernem Klebeband abgekebt.

Offenbar wollte der Fahrzeughalter verschleiern, dass sein Auto abgemeldet und die Stempel abgekratzt waren. In diesem Zustand ist es nicht erlaubt, das Auto auf offener Straße abzustellen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Duisburg kämpft gegen Parksünder aus Südosteuropa – unglaublich, um wie viele Fälle es geht

A2 bei Dortmund: Polizisten ziehen Auto aus dem Verkehr – und machen einen besorgniserregenden Fund im Inneren

• Top-News des Tages:

Politiker macht heimlich Bild von Frau auf Balkon – aus diesem Grund hat er jetzt Riesenärger

Donald Trump will die Hand seiner Frau Melania nehmen – dann macht sie DAS

-------------------------------------

Kennzeichenmissbrauch in Recklinghausen

Die Polizei ermittelt nun gegen den Mann wegen des Verdachts des Kennzeichenmissbrauchs.

Immer wieder muss die Polizei wegen Kennzeichenmissbrauchs ermitteln. Im Jahr 2018 entdeckte ein Spaziergänger sein Kennzeichen an einem fremden Auto. Nur wenige Wochen zuvor hatte er es als gestohlen gemeldet.

Eine besonders kuriose Idee hatte 2018 ein Mann aus Bindlach. Er hatte versucht, Blitzer-Strafen zu umgehen, indem er auf seinem Kennzeichen eine Art elektrische Jalousine angebracht hatte. Über einen Knopf im Fahrzeuginneren konnte er die Vorrichtung je nach Wunsch herunterklappen. >>Hier mehr lesen. (vh)

 
 

EURE FAVORITEN