Radikaler Ansatz: Unternehmer führt in NRW den 5-Stunden-Tag ein

Ein Unternehmen in Bielefeld hat den 5-Stunden-Tag eingeführt.
Ein Unternehmen in Bielefeld hat den 5-Stunden-Tag eingeführt.
Foto: dpa/Symbolbild

Bielefeld. In einer Bielefelder Kommunikationsagentur müssen die Mitarbeiter seit Oktober nur noch fünf Stunden am Tag arbeiten. Das berichtet die „Neue Westfälische“.

Die Mitarbeiter arbeiten seit dem 16. Oktober täglich von 8 bis 13 Uhr - bei gleichem Lohn und gleichem Urlaubsanspruch. Vorerst ist der 5-Stunden-Tag nur ein Versuch. Bis Ende Februar testet die Agentur das neue Modell.

5-Stunden-Tag verlangt höhere Konzentration

„Bisher fühle ich mich bestätigt“, sagt Agenturchef Lasse Rheingans gegenüber der „Neuen Westfälischen“. Die Mitarbeiter seien dazu angehalten, effektiver zu arbeiten.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Düsseldorfs Altstadt voller „aggressiver Männergruppen“ – TV-Polizist Michael Naseband macht seine Bar an Silvester dicht

Messerattacke in Hattinger Jobcenter: Angreifer fuhr offenbar mit Mordabsicht zum Amt

Lebensgefahr nach Messerangriff in der Altstadt – Stadt Düsseldorf greift knallhart durch

-------------------------------------

Wenige Gespräche, kein Ebay, kaum soziale Medien. Das ist nötig, um aus den fünf Stunden alles herauszuholen. „Durch Besprechungen rasen wir jetzt durch und schweifen nicht ins Private ab - ich strukturiere meinen Tag sauber in Stunden“, so ein Mitarbeiter der Firma.

Modell ist bisher erfolgreich

Rheingans glaubt aber, dass fünf hochkonzentrierte Stunden ähnliche Ergebnisse bringen, wie ein klassischer Arbeitstag.

Bisher funktioniert das neue Modell gut. Im Februar wird dann über die Zukunft des Modells entschieden.

(fel)

 
 

EURE FAVORITEN