Lünen

Polizeieinsatz, Zimmertür mit Couch verriegelt: Mann (18) rastet aus, weil seine Mutter ihm das Internet abstellt

In Lünen rastete ein Mann (18) völlig aus, weil seine Mutter ihm das Internet abgestellt hatte.
In Lünen rastete ein Mann (18) völlig aus, weil seine Mutter ihm das Internet abgestellt hatte.
Foto: dpa/Symbolbild

Lünen. Dieser Typ (18) scheint seinen Internetzugang wirklich zu lieben. Am Freitagabend eskalierte ein Streit in der Wilhelm-Meier-Straße in Lünen radikal. Der Grund: Eine Frau hat ihrem Sohn (18) den Internetzugang abgestellt.

Daraufhin rastete der 18-Jährige total aus und randalierte in der Wohnung seiner Eltern. Er zerstörte mehrere Möbel und zwang seine Mutter zur Flucht aus der eigenen Wohnung. Sie rief die Polizei und ließ die Beamten herein.

Mann (18) drohte damit, aus dem Fenster zu springen

Doch als der betrunkene 18-Jährige die Polizei bemerkte, verbarrikadierte er sich in seinem Zimmer. Er verrammelte die Zimmertür mit einer Couch und öffnete das Fenster.

Dann drohte immer wieder damit, aus dem Fenster zu springen - falls die Polizei nicht abrücke.

Polizei stürmte Zimmer

Die Feuerwehr musste extra mit einem Drehleiterkorb anrücken, um zu verhindern, dass der 18-Jährige springt. Weil der Mann (18) nicht mit der Polizei kooperieren wollte, stürmten die Beamten letztlich sein Zimmer und nahmen ihn fest.

Nachdem er im Polizeigewahrsam ausgenüchtert hatte, wurde er wieder entlassen.

(fel)

Weitere Themen:

Wesel: Drei Männer begrapschen Mädchen (13) im Freibad - Festnahme

Vandalismus! Bahnverkehr zwischen Köln - Düsseldorf und Bochum - Dortmund gestört

Bahn-Bauarbeiten dauern noch: Diese Umwege musst du am Montag in Kauf nehmen

 

EURE FAVORITEN