Düsseldorf

Nächster Großeinsatz in Düsseldorf nach Attacke auf Senioren (80). Täter auf der Flucht

(Symbolbild)
(Symbolbild)
Foto: dpa/Symbolbild
  • Großeinsatz der Düsseldorfer Polizei in Kalkum
  • Gesucht wird ein Unbekannter nach einem Angriff auf einen Senioren (80)

Düsseldorf. Während in Düsseldorf der die Pressekonferenz zu dem Axt-Amoklauf am Donnerstagabend läuft, gibt es einen Polizeieinsatz an der Kalkumer Schlossallee.

Hintergrund: Hier wird ein Tatverdächtiger gesucht, der einen Senioren (80) angegriffen und mit einem Gegenstand schwer verletzt hat. Um welchen Gegenstand es sich handelt, weiß die Polizei am Freitagnachmittag noch nicht.

Berichte, wonach der Täter mit einer Machete bewaffnet sei, bestätigten sich nicht. „Da wir im Moment alle sehr vorsichtig und sensibel sind, haben wir ein bisschen mehr Polizei im Einsatz“, erläuterte die Polizei.

Das Opfer befindet sich nach der Attacke im Krankenhaus

Die Schnittwunden des Senioren seien laut Auskunft der Ärzte nicht lebensbedrohlich.

Bei der Attacke handelt es sich um einen Einzelfall, der in nicht mit dem Amoklauf in Zusammenhang steht, so die Polizei. Die Beamten suchten mit Spezialeinheiten und einem Hubschrauber nach dem Täter, wurden jedoch ohne Erfolg beendet.

(dpa/mto/ak)

Mehr Themen:

Axt-Täter aus Düsseldorf ist Asylbewerber aus dem Kosovo ++ 13-jähriges Mädchen unter den Verletzten

Mulmiges Gefühl: Die Situation am Düsseldorfer Hauptbahnhof am Freitagmorgen

Fahnen in Herne wehen auf Halbmast - Kondolenzbuch im Rathaus