Düsseldorf

Polizei-Großaufgebot und ein Schuss am Düsseldorfer Hauptbahnhof: Das ist passiert

Polizeiaufgebot hinter dem Düsseldorfer Hauptbahnhof.
Foto: Patrick Schüller

Düsseldorf. Schreckmoment hinterm Düsseldorfer Hauptbahnhof.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Security-Chaos am Düsseldorfer Flughafen droht zu eskalieren: Jetzt muss sogar die Bundespolizei eingreifen

Obdachloser am Borsigplatz: Dortmunder Krankenhaus äußert sich zu den schweren Anschuldigungen

Feuerwehr Dortmund startet deutschlandweit einmaliges Projekt

-------------------------------------

Gegen 19:40 Uhr fiel am Freitag hinter dem Düsseldorfer Hauptbahnhof, am Bertha-von -Suttner Platz ein Schuss.

Was war passiert? Polizeisprecher Andre Hartwich: „Ein 20-jähriger, psychisch Kranker bewegte sich bedrohlich auf Polizeibeamte zu. Nachdem er nicht auf sie reagierte, gaben die Beamten Pfefferspray ab, als der Mann nicht stehen blieb, gab ein Polizist einen Warnschuss ab.“

Der Mann konnte unter Kontrolle gebracht werden. Es handelte sich um einen 20-jährigen Deutschen.

Harmloses Paket

Bei der Aktion wurde niemand verletzt. Jedoch wurde zusätzlich noch ein verdächtiges Päckchen gefunden. Nach genauer Untersuchung durch Spezialisten stellte es sich als harmlos heraus.

Outbrain