Mann beschuldigt Polizei, ihn beklaut zu haben: Als die Beamten das klären wollen, macht er einen großen Fehler

Die Polizei rückte zu einem Einsatz aus. Ein Mann hatte sie am Telefon übel beschimpft und beschuldigt, ihn beklaut zu haben.
Die Polizei rückte zu einem Einsatz aus. Ein Mann hatte sie am Telefon übel beschimpft und beschuldigt, ihn beklaut zu haben.
Foto: Patrick Seeger/dpa

Altena. „Unter Drogen stehend sollte man lieber nicht die Polizei anrufen und schon gar nicht beschimpfen“: Mit diesen Worten beginnt die Polizei im Märkischen Kreis, über einen ihrer Einsätze zu berichten.

Doch ein 26 Jahre alter Mann aus Altena tat es trotzdem. Wütend rief er den Notruf an und stieß massive Drohungen aus. Dabei beschuldigte er die Beamten, etwas bei ihm gestohlen zu haben.

Polizei-Einsatz in Altena: Mann beschuldigt Polizisten, ihn bestohlen zu haben

Die Polizisten gingen den Vorwürfen natürlich nach und machten sich sofort auf den Weg zur Wohnung des 26-Jährigen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Wilde Verfolgungsjagd in Dortmund endet vor dem Polizeipräsidium – du wirst nicht glauben was der Gejagte alles verbrochen hat

Deutsche Bahn macht Service-Schalter in Mülheim dicht – und auch in acht anderen NRW-Städten

• Top-News des Tages:

Loveparade-Gutachten: Vernichtendes Urteil acht Jahre nach der Katastrophe in Duisburg

Krankheitsdrama bei den Wollnys: Silvia am Ende – „Man ist einfach machtlos!“

-------------------------------------

Dort fanden sie eine eingetretene Tür und Hinweise auf Drogenkonsum. Und diese Hinweise bestätigte der Wohnungsinhaber auch noch. Munter erzählte er den Beamten, welche Drogen er alle genommen hatte.

Die Tür habe er nach eigener Aussage sogar selbst eingetreten.

Die Polizei sprach sich mit dem Ordnungsamt der Stadt ab. Der Notarzt hat den jungen Mann dann zwangseingewiesen. (js)

 
 

EURE FAVORITEN