Plötzlich zogen sie ihn ins Auto - kleiner Hund „Bobby“ in Emmerich entführt

So sieht der in Emmerich entführte Hund aus.
So sieht der in Emmerich entführte Hund aus.

Kleve. Plötzlich öffnete sich eine Autotür - und der kleine Hund wurde hineingezogen. Unbekannte haben am Donnerstag zwischen 15 Uhr und 15.15 Uhr einen Hund in Emmerich entführt.

Der Hund lief kurzzeitig vor dem Haus seiner Besitzerin (79) in der „Grüne Straße“ herum - als plötzlich ein Auto anhielt. Eine Person öffnete die Autotür und zog den kleinen Hund vom Gehweg ins Auto. Der Wagen fuhr in Richtung Vrasselt davon.

So sieht der Hund aus

Der entführte Hund ist ein Malteser-Shih-Tzu-Mischling. Besonders auffällig ist der schwarze Fellfleck über dem gesamten linken Auge des Tieres. Nach Zeugenaussagen wurde er in ein Auto, das einem VW Touran ähnelt, gezogen.

Wenn du Hinweise geben kannst, melde dich unter 02822/7830 bei der Kriminalpolizei Emmerich.

(fel)

Weitere Themen:

Teenie-Freund des Grauens: Er klaute den Eltern seiner Freundin (14) Handys und ein Auto!

„Es geschah im Wald“ - diese Kult-Anruferin überraschte Jürgen Domian auf seiner Abschiedstour

Mann (37) verliert die Kontrolle über gemieteten BMW und prallt gegen Baum - er stirbt noch an der Unfallstelle

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen