Hagen

NRW: Zeitungsbote verteilt am Morgen die Nachrichten – bei diesem Anblick bleibt er abrupt stehen

Ein Zeitungsbote wollte in NRW gerade die Nachrichten verteilen, als er abrupt stehen blieb. (Symbolbild)
Ein Zeitungsbote wollte in NRW gerade die Nachrichten verteilen, als er abrupt stehen blieb. (Symbolbild)
Foto: imago images

Hagen. Was für ein kurioser Anblick am frühen Samstagmorgen in NRW! Ein Zeitungsbote wollte in Hagen nur die Zeitung zustellen. Doch plötzlich hielt er inne – bei diesem Anblick rief er die Polizei.

Was war passiert? Mitten vor ihm auf der Kölner Straße in Hagen-Haspe (NRW) stand gegen 5.50 Uhr vor einer Haustür ein fast nackter Mann. Nur noch eine Unterhose hatte der Unbekannte anbehalten. Sofort wählte der Bote den Notruf.

NRW: Zeitungsbote steht vor Haustür – dann ruft er die Polizei

Der 33-Jährige versuchte den hinzugerufenen Einsatzkräften klarzumachen, dass er in der Nacht in seiner Wohnung ordentlich gefeiert hatte und keine Ahnung hatte, wie es zu der skurrilen Situation gekommen sei. Weil er dabei so lallte und torkelte, glaubten die Beamten ihm seine Erklärung aufs Wort.

----------------

Das ist die Stadt Hagen:

  • Hagen ist eine kreisfreie Großstadt in NRW
  • Sie liegt am südöstlichen Rand des Ruhrgebiets
  • Hagen wird oft als das „Tor zum Sauerland“ bezeichnet
  • In Hagen wohnen etwa 188.000 Menschen
  • Hagen erstreckt sich über eine Fläche von 160 Quadratkilometern

----------------

Wie es also dazu kam, dass der Mann sich entblößte und vor seiner Tür stand, konnte nicht herausgefunden werden. Unklar ist auch, wie lange er dort schon in der Kälte verweilte.

Blöderweise wusste der Mann auch nicht, wo sein Schlüssel steckte. „Am Mann“ - also in seiner Unterhose - steckte der nicht, wie die Polizei schnell herausfand.

+++Solingen: Mutter soll ihre fünf Kinder getötet haben ++ Grausame Details kommen ans Licht ++ Schweigeminute in der Stadt+++

Kurzerhand mussten also andere Hausbewohner in diesen frühen Morgenstunden aus dem Bett geklingelt werden. So gelangte der betrunkene Mann wenigstens in den Hausflur. Und siehe da: Vor seiner Tür angekommen stand diese auch noch sperrangelweit offen. Na dann, ab ins Bett und den Rausch ausschlafen.

-------------

Mehr News aus der Region:

Kindesmissbrauch Münster: Männer sollen Kinder in Gartenlaube vergewaltigt haben – Anklageschrift offenbart Grausames

Dortmund: Stadt verschenkt Bahntickets und verleiht gratis Fahrräder – so kannst DU davon profitieren

Kommunalwahl NRW: Islamismus-Verdacht! Zoff um Grünen-Kandidat – jetzt äußert sich Cem Özdemir

--------------

Eine ebenfalls höchst hitzige Diskussion hat sich vor kurzem erst in Hagen in NRW zugetragen. Zwei Frauen rasteten bei einer Fortbildung aus und schütteten mit Kaffee um sich. Hier mehr >>> (js)

 
 

EURE FAVORITEN