NRW: Warnung an Urlauber! Holland droht bei zu vielen Menschen DAMIT

Shoppen in Holland könnte problematisch werden.
Shoppen in Holland könnte problematisch werden.
Foto: imago images/Hollandse Hoogte

Über Christi Himmelfahrt, manchen besser bekannt als Vatertag, fahren viele Deutsche gerade aus NRW ins benachbarte Holland. Die einen wollen shoppen in Venlo und Roermond, die anderen an den Strand.

Doch gerade den Reisenden aus NRW nach Venlo und Roermond könnte ihr blaues Wunder blühen. Denn die Städte befürchten, dass es zu viele Urlauber und Touristen werden könnten.

Von NRW nach Holland: Urlauber müssen einiges beachten

Ein verstärktes Aufgebot von Ordnungskräften soll am Himmelfahrtstag auf die Einhaltung der Corona-Regeln achten, wie die Sprecher in den Städten sagten. Nach der Erfahrung des vergangenen Sonntags, an dem Venlo für Corona-Verhältnisse viel zu voll gewesen sei, warnte die Stadt vor Verstößen. Sie mahnte, nicht mit der ganzen Familie zu kommen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

NRW: Polizei findet Frauenleiche in Kellerloch – ER wollte sie einbetonieren

NRW: Autofahrer wartet an Ampel – plötzlich bekommt er den Schock seines Lebens

NRW: Nächtliches Geräusch lässt Bürger aufschrecken – Feuerwehrmann zückt die Axt

-------------------------------------

Beim Einkaufen gibt es den Angaben nach keine Schutzmaskenpflicht. Eine wichtige Regel gegen die Ausbreitung des Virus ist die Abstandsregelung von eineinhalb Metern.

Gruppen, die nicht einer Familie angehören und ohne Abstand unterwegs sind, droht nach Angaben der Stadt Venlo pro Person ein Bußgeld von 390 Euro. Sollte es trotz des Appells zu voll werden, will Venlo Parkplätze und Parkhäuser schließen oder auch Zufahrtsstraßen vorübergehend abriegeln. In Roermond dürfen zeitgleich maximal 3000 Leute shoppen.

Alleine shoppen gehen, nicht als Familie

Grundsätzlich sollten die Leute allein einkaufen kommen und auf einen vergnüglichen Familienausflug verzichten. Dafür sei es noch viel zu früh. „Kaufen Sie also sehr planvoll ein und kommen sie nur alleine“, hieß es in einem Aufruf der Stadt.

Besucher sollen in beiden Städten in den Einkaufsstraßen so weit wie möglich auf der rechten Seite gehen, vorzugsweise mit Karte oder Handy bezahlen und bei Erkältung lieber ganz zu Hause bleiben.

>>> Essen: Nach 52 Jahren Ehe – Mann tötet Ehefrau auf brutale Weise! Das Motiv ist einfach grausam

Holland will hart durchgreifen

Deutsche Besucher sollten sich nicht in falscher Sicherheit wähnen, nur weil sie jenseits der Grenze beim Einkaufen keine Maske tragen müssten: „Man muss begreifen, dass auch hier Corona ist“, sagte der Sprecher der Stadt Venlo, Robert Bouten.

Er habe den Eindruck, dass noch mehr Einkaufstouristen als sonst über die Grenze kommen, weil der Einkauf ohne Schutzmaske sehr viel angenehmer sei. (fb/dpa)

 
 

EURE FAVORITEN