Hagen

NRW: Vergewaltigung nach Disko-Abend – Detail besonders schockierend

Hier auf einem Parkplatz am Westfalenbad soll sich die Vergewaltigung vor fünf Jahren zugetragen haben.
Hier auf einem Parkplatz am Westfalenbad soll sich die Vergewaltigung vor fünf Jahren zugetragen haben.
Foto: Hans Blossey Montage: DER WESTEN

Hagen. Schwere Vorwürfe gegen zwei heute 26 Jahre alte Männer!

Sie sollen vor fünf Jahren im Alter von jeweils 20 Jahren eine damals 19-jährige Frau aus Hagen (NRW) gemeinsam vergewaltigt haben. Dafür stehen sie am Dienstag wegen Vergewaltigung und gefährlicher Körperverletzung vor der großen Jugendstrafkammer.

Hagen (NRW): Zwei Männer sollen Frau vergewaltigt haben

Einer der beiden Angeklagten soll die junge Frau schon seit Wochen über Facebook gekannt und daher gewusst haben, dass sie an jenem Samstagabend im Jahr 2014 in der Disko „Fun Park“ in Hagen (NRW) sein würde. Dort sollen die beiden Angeklagten laut Staatsanwaltschaft ihr späteres Opfer getroffen und ihr heimlich K.O.-Tropfen ins Getränk gemischt haben.

Als die damals 19-Jährige benommen gewesen sei, sollen die Angeklagten sie mit einem Auto zum Parkplatz des Westfalenbades gefahren und dort auf dem Rücksitz des Wagens gemeinsam vergewaltigt haben.

-----------------

Oberhausen: Bluttat! Person bei Messerstecherei schwerverletzt

München: Autofahrer rast in Menschengruppe – Jugendlicher (†14) tot

NRW: Gruppenvergewaltigung! Fünf Männer sollen Frauen vergewaltigt haben – ein Detail sorgt besonders für Entsetzen

------------------

Dann, so die Anklage, haben sie ihr Opfer vor deren Haustür abgesetzt. Die beiden Männer befinden sich aktuell auf freiem Fuß, sie sind nicht vorbestraft.

Gericht muss Frage des Strafrechts klären

Sollte es zu einer Verurteilung kommen, müsste das Gericht entscheiden, ob die damals 20-Jährigen nach Jugend- oder Erwachsenenstrafrecht zu verurteilen sind. Bei Erwachsenenstrafrecht sieht das Gesetz bei Vergewaltigung eine Strafe von zwei bis 15 Jahren vor. Im Falle einer Verurteilung nach Jugendstrafrecht droht den Angeklagten bis zu fünf Jahre Haft.

+++ Hagen: Schülerin (15) vergewaltigt – und gefilmt +++

Ein Urteil ist für den 12. Dezember vorgesehen. (ms)

 
 

EURE FAVORITEN