Vatertag 2020 in NRW: Das ist erlaubt – und das nicht

Foto: Ina Fassbender / dpa

Am Donnerstag ist Christi Himmelfahrt – auch besser bekannt als Vatertag. Nicht nur in NRW ein beliebter Feiertag.

Traditionell ziehen Väter - oder die, die es mal werden wollen - an diesem Feiertag mit einem Bollerwagen durch die Gegend. Oft wird auch gegrillt und der Tag entspannt mit der Familie verbracht. Doch wie sieht es in Zeiten von Corona aus, was ist in diesem Jahr an Vatertag erlaubt und was nicht?

NRW: DAS ist an Vatertag nicht erlaubt

Am Vatertag mit mehreren Kumpels und einem Bollerwagen voll mit Bier und Grillzeug loszuziehen, ist in diesem Jahr eine schlechte Idee: Beim Spaziergang einen Bollerwagen hinter sich her zu ziehen ist laut aktueller Schutzverordnung zwar erlaubt.

In NRW gilt aber immer noch die Kontakt- und Abstandregelung. Es sollte daher immer auf einen Abstand von circa 1,5 Metern geachtet werden, auch am Vatertag!

Demnach dürfen sich maximal die Mitglieder von zwei Haushalten treffen, also zwei Familien, Paare, WGs oder Einzelpersonen.

In einigen Räumen ist es zudem Pflicht einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, beispielsweise beim Einkaufen oder in öffentlichen Verkehrsmitteln. Also die Maske nicht vergessen!

-------------

Mehr Themen aus NRW:

--------------

Wie sieht's mit Grillen aus?

Erschwerend kommt hinzu, dass Treffen von Angehörigen aus mehr als zwei Haushalten nicht erlaubt sind. Auch das Grillen im öffentlichen Bereichen ist untersagt! Natürlich kann der heimische Grill gerne an geschmissen werden, nur eben mit Gästen aus maximal einem weiteren Haushalt.

Auch Volks-, Stadt oder Straßenfeste finden bis aus weiteres nicht statt. Welche Möglichkeiten gibt es stattdessen, einen fröhlichen Tag zu verbringen? Die Landesregierung hat einige Maßnahmen bereits gelockert und erlaubt:

  • Das Picknicken in Parks und anderen öffentlichen Plätzen
  • Sport auf öffentlichen oder privaten Anlagen ist erlaubt
  • Zoos und Tierparks, sowieso Garten- und Landschaftsparks sind geöffnet
  • Und auch Freibäder sind unter bestimmten Auflagen geöffnet. Reine Spaßbäder sind jedoch weiterhin geschlossen.

Kontrollen vom Ordnungsamt

Die Einhaltung der Regeln werden von den Ordnungsämtern überprüft. Es kann daher sein, dass der ein oder andere seinen Ausweis am Vatertag herzeigen muss. Egal ob mit oder ohne Bollerwagen.

+++ Coronavirus in NRW: Lockerungen! Freibäder öffnen – DAS ist außerdem wieder erlaubt +++

Einem entspannten Feiertag steht eigentlich nichts mehr im Wege, solange die Regelungen beachtet werden. Vielleicht bietet sich eine kleine Fahrradtour mit den Kids oder einem Kumpel an? Bei Letzterem gilt, ganz unabhängig von Corona, auch für Radfahrer gibt es eine Promillegrenze! (mia)

 
 

EURE FAVORITEN