NRW: Unfassbar! Trotz Corona-Krise – Polizisten müssen DIESE Veranstaltung sprengen

Die Psyche in der Corona-Krise: 6 Tipps für mentale Gesundheit

Der Ausbruch des neuen Coronavirus sowie die damit einhergehende häusliche Isolation machen vielen Menschen Angst. Sehen Sie im Video, wie Sie Ihre Psyche in dieser Zeit stärken.

Beschreibung anzeigen

Nordkirchen. Zur Eindämmung der Corona-Pandemie herrscht seit Tagen in NRW ein striktes Kontaktverbot. Mehr als zwei Personen dürfen sich nicht mehr versammeln, weder in der Öffentlichkeit noch privat.

Bei einigen scheint das allerdings noch immer nicht angekommen zu sein. Dafür wurde in NRW extra ein strikter Strafenkatalog aufgesetzt. Davon musste die Polizei am Samstag in Nordkirchen Gebrauch machen.

Corona-Einsatz in NRW: Polizei sprengt Biker-Treffen

Dort haben sich am Nachmittag 28 Biker an einem geschlossenen Bikertreff verabredet.

++ Coronavirus: Bericht: Klaus Wowereits Mann ist tot ++ Rammstein-Sänger meldet sich nach Intensivstation zurück – mit dieser Botschaft ++

Nach Angaben der Polizei saßen die Biker im Außenbereich des Treffs und konsumierten mitgebrachte Getränke. Für die Beamten ein klarer Verstoß gegen das Ansammlungsverbot nach der Coronaschutzverordnung.

++ Gibt es neue Corona-Fälle? Wie reagieren die Behörden? HIER den Corona-Newsletter der WAZ abonnieren ++

------------------------------------

• Mehr Themen aus NRW:

Corona hat Europa im Griff – dieses Bild aus Bochum zeigt jetzt das WAHRE Ausmaß der Krise

Corona in NRW: Erschreckende Todeszahlen ++ NRW-Klinik sucht dringend nach DIESEN Personen ++ Unfassbares Edeka-Foto aufgetaucht

Wetter in NRW: Nach strahlendem Sonnenschein – Wetterumschwung trifft uns hart! Experten warnen jetzt vor ...

-------------------------------------

Polizei stellt zahlreiche Anzeigen

Hätten sich weniger als zehn Biker getroffen, wären sie mit einer Geldstrafe von 200 Euro pro Person davongekommen. Stattdessen haben sie jetzt eine Anzeige am Hals.

Der Betreiber des Bikertreffs sorgte anschließend mit dem Ordnungsamt dafür, dass die Sperrung der Örtlichkeit noch eindeutiger ist.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang nochmals deutlich auf die Regelungen zum Infektionsschutz hin: „Zur Minimierung von Kontaktmöglichkeiten und zur Unterbrechung von Infektionsketten sind Ansammlungen in der Öffentlichkeit von mehr als zwei Personen untersagt.“

--------------------------------

Benötigst du in dieser außergewöhnlichen Zeit Unterstützung? Dann schreibe eine Mail an wirhelfen@derwesten.de oder schaue in unserer Facebook-Gruppe zum Thema Coronavirus im Ruhrgebiet vorbei:

--------------------------------

Auch andere halten sich nicht an das Kontaktverbot: In der vergangenen Woche kam es zu einem Treffen von Jugendlichen in Oberhausen. Als Passanten sie darauf hinwiesen, reagierten die Teenager unfassbar dreist. Die Polizei rückte an. Hier mehr zu dem Vorfall >>>

 
 

EURE FAVORITEN