NRW: Tragödie! Mutter stirbt nach Narkose – Arzt nun vor Gericht

NRW: Eine Frau ist nach einer Narkose gestorben. Für ihren Tod musste sich nun ein Arzt vor Gericht verantworten. (Symbolbild)
NRW: Eine Frau ist nach einer Narkose gestorben. Für ihren Tod musste sich nun ein Arzt vor Gericht verantworten. (Symbolbild)
Foto: imago images / Westend61 / Jan Huebner

Unfassbare Tragödie in NRW!

Eine junge Mutter ist nach einer Narkose in Arnsberg (NRW) gestorben. Schuld war ein Fehler, der wohl einfach hätte verhindert werden können. Jetzt stand der Arzt vor Gericht.

NRW: Mutter stirbt nach Narkose – Arzt vor Gericht

Die 37-jährige Katharina G. bekam ein Baby und sollte sich vier Tage später, im November 2018 eigentlich nur einem Routineeingriff unterziehen. Doch dann passierte das Unglück. Darüber berichtet die „Bild“-Zeitung. Niemand ahnte, dass das Beatmungsgerät defekt war. Als der Chefarzt die Narkose vornahm, meldete das Gerät zwar einen Fehler. „Aber den führte ich zunächst auf eine Vorerkrankung an den Atemwegen der Patientin zurück“, erklärte er.

-------------------------------

Das ist das Bundesland Nordrhein-Westfalen (NRW):

  • ist das bevölkerungsreichste Bundesland mit 17.947.221 Einwohnern (Stand: Dezember 2019)
  • Landeshauptstadt: Düsseldorf
  • größte Stadt: Köln
  • seit 1949 ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland
  • Ministerpräsident ist Armin Laschet (CDU), Regierungsparteien sind CDU und FDP

-------------------------------

Zehn Minuten nach Beginn der Narkose fiel dem Arzt dann schließlich auf, dass die Frau nicht beatmet wurde. Aber da war das Hirn der jungen Mutter bereits kaputt. Seitdem liegt Katharina G. im Koma, gilt als hirntot.

Es stellte sich heraus, dass eine Putzfrau am Vorabend der Operation mit ihrem Wagen gegen das Beatmungsgerät gestoßen war. Sie steckte die abgefallenen Schläuche wieder ein und informierte die Oberschwester. Die wiederum vergaß den Vorfall und hatte am nächsten Morgen keinen Dienst.

+++ NRW: Fahrschülerin gerät in Gegenverkehr – tot! +++

Gericht entscheidet auf Geldstrafe

Der Richter sagte: „Das ist eine Tragödie! Aber Sie hatten die Verantwortung.“

-------------------------------

Mehr News aus NRW:

Polizei-Skandal erschüttert NRW: Drohen jetzt DIESE Konsequenzen?

NRW-Kommunalwahl: Diese 7 OB-Stichwahlen könnten alles verändern

Hund in NRW: Frau geht mit Vierbeinern spazieren – und gerät plötzlich in Gefahr

-------------------------------

Die Oberschwester kam mit einer Geldstrafe in Höhe von 1.000 Euro davon. Der Arzt wurde zu einer Geldstrafe in Höhe von 20.700 Euro wegen fahrlässiger Körperverletzung verurteilt, wie die „Bild“-Zeitung schreibt. (nk)

 
 

EURE FAVORITEN