NRW: Tragisches Schicksal! Mutter (†26) wird von Zug überrollt und stirbt – nun hat die Familie einen großen Wunsch

Die junge Mutter Selina H. wurde von einem Zug überrollt und ist gestorben.
Die junge Mutter Selina H. wurde von einem Zug überrollt und ist gestorben.
Foto: Privat/Montage: Der Westen

Solingen. Ein unfassbar tragisches Schicksal, das eine junge Mutter aus NRW ereilt hat. Denn die junge Selina H. (†26) ist vergangene Woche von einem Zug überrollt worden und an ihren schweren Verletzungen gestorben.

Nun hat die Familie der Toten aus NRW noch einen Wunsch, der ihr zumindest einige kostbare Erinnerungen an Selina H. wiedergeben soll. Die Mutter der Toten sowie Dorothea Oldak, eine Arbeitskollegin einer Freundin von Selina H., haben einen emotionalen Post bei Facebook geteilt.

Junge Mutter aus NRW wird von Zug überrollt und stirbt

Das Unglück ereignete sich am Bahnhof in Solingen. Die 26-Jährige war vor knapp fünf Wochen mit Freundinnen von Köln nach Solingen gefahren. Als sie ausstieg, machte sie ein Mann am Fenster darauf aufmerksam, dass sie ihr Handy im Zug vergessen hatte. Die junge Mutter rannte zum anfahrenden Zug zurück, um ihr Handy zu holen. Dabei stolperte sie so unglücklich, dass sie zwischen Bahnsteig und Zug gefallen ist. Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen und des alarmierten Rettungsdienstes starb Selina H. später im Krankenhaus an ihren schweren Verletzungen.

Für die Familie ein Schock, vor allem für die Mutter der jungen Frau und die fünfjährige Tochter, die ohne ihre Mama aufwachsen muss. Die Familie hat nun einen letzten Wunsch.

Familie hat letzten Wunsch

Dorothea Oldak schreibt bei Facebook: „Leider ist ihr Handy bis heute nicht abgegeben bzw. gefunden worden. Es wäre Selinas Mama und Selinas 5-jähriger Tochter so unfassbar wichtig, da auf dem Handy die letzten und glücklichen Momente ihres Lebens zu sehen sind. Der Mann, der es ihr am Fenster gezeigt hat, hat es laut einer Videoaufzeichnung nicht eingesteckt, sondern ein anderer Mann, der bei ihm war.“

Und weiter: „Wahrscheinlich haben die Männer gar nicht mitbekommen, was draußen Tragisches passiert ist, da der Zug weitergefahren ist und erst in Hamm gestoppt werden konnte, dort erfuhr der Lokführer dann erst was passiert war.“ Mittlerweile wurde der Facebook-Post tausendfach geteilt. Das Handy ist dennoch bisher nicht aufgetaucht. Es handele sich um ein schwarzes Iphone 11.

>>> Galeria Karstadt Kaufhof: Gläubiger haben entschieden – das passiert jetzt mit dem Konzern

Sie wollen nur das Smartphone zurück

Der Familie gehe es um keine Sanktionen für den Mann, der das Handy eingesteckt hat. Sie wollen nur ein paar Erinnerungen an ihre Tochter und Mutter wieder haben. „Schlussendlich würden wir uns einfach nur freuen, wenn der Mann, der Selinas Handy hat, sich melden würde bzw. wir auf irgendeinem Weg erfahren, wo er eventuell das Handy abgegeben hat, damit es Selinas Mama zurückbekommt“, sagt Dorothea Oldak gegenüber DER WESTEN.

------------------------------------

• Mehr Themen:

NRW: Auto kracht mit Lkw zusammen – Mutter und Kind schwer verletzt

Missbrauchsfall Bergisch Gladbach: Polizei durchsucht Wohnungen in ganz Deutschland!

NRW: Schreckliches Unglück! Schülerin (15) von Bahn erfasst – tot

-------------------------------------

Wenn du Hinweise auf das Smartphone hast, dann melde dich bei Dorothea Oldak bei Facebook. (fb)

 
 

EURE FAVORITEN