NRW: Fürchterlicher Autounfall im Rheinland – Mann tot, Beifahrer in Lebensgefahr

Schwerer Verkehrunfall am Samstagmorgen in NRW.
Schwerer Verkehrunfall am Samstagmorgen in NRW.
Foto: Daniel Bothe / Einsatzbilder NRW

Neuss. Schwerer Verkehrsunfall am frühen Samstagmorgen in NRW!

Auf der Viersener Straße zwischen Neuss und Kaarst verlor ein 58-jähriger Mercedes-Fahrer sein Leben, der Beifahrer schwebt in Lebensgefahr.

Der schwerverletzte Mann wird im Düsseldorfer Uniklinikum in NRW behandelt.

NRW: 58-jähriger Mann stirbt bei Unfall

Wie ein Sprecher der Polizei auf Nachfrage von DER WESTEN mitteilte, war der Mercedes um 4.55 Uhr in einer langgezogenen Kurve auf den Grünstreifen geraten. Anschließend verlor der Fahrer die Kontrolle über den Wagen und prallte gegen eine Laterne und einen Baum.

Als die Rettungskräfte am Ort des Geschehens eintrafen, war der 58-Jährige bereits tot. Sein Beifahrer wurde notärztlich versorgt und per Rettungswagen in die Düsseldorfer Uniklinik gebracht. Auch am Samstagmittag schwebt der Mann noch in Lebensgefahr.

+++ Bochum: Kind liegt eingeklemmt unter Auto! Dramatischer Anruf bei Feuerwehr +++

Viersener Straße zur Unfallaufnahme gesperrt

Zur Unfallaufnahme wurde ein Lichtmast der Feuerwehr vewendet. Die Viersener Straße blieb in dieser Zeit in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. (nr)

 
 

EURE FAVORITEN