NRW: Drama im Stall! 130 Tiere sterben qualvollen Tod – Polizei ermittelt

Nordrhein-Westfalen: Wetten, diese 5 Fakten hast du über unser Bundesland noch nicht gewusst?

Nordrhein-Westfalen: Wetten, diese 5 Fakten hast du über unser Bundesland noch nicht gewusst?

Wir haben fünf Fakten über das bevölkerungsreichste Bundesland gesammelt, die du garantiert noch nicht gewusst hast.

Beschreibung anzeigen

Furchtbares Tier-Drama in Schermbeck (NRW)!

In der Nacht auf Sonntag, 12.06, haben sich Unbekannte offenbar einen wirklich grausamen Scherz in Schermbeck (NRW) erlaubt, für den 130 Schweine mit dem Leben bezahlen mussten.

NRW: 130 Schweine sterben, weil sich Unbekannte Scherz erlauben

Wie die Polizei berichtet, haben bislang nicht näher bekannte Personen einfach die Lüftungsanlagen an einem Schweinemastbetrieb in Altschermbeck verstellt.

------------------------------

Das ist das Bundesland Nordrhein-Westfalen (NRW):

  • ist das bevölkerungsreichste Bundesland mit 17.947.221 Einwohnern (Stand: Dezember 2019)
  • Landeshauptstadt Düsseldorf, größte Stadt Köln
  • seit 1949 ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland
  • Ministerpräsident ist Hendrik Wüst (CDU), Regierungsparteien sind CDU und FDP

------------------------------

+++Witten (NRW): Dieb will Polizist überfahren und erfasst Unbeteiligten – Fahndung!+++

Dadurch stieg die Temperatur in den Ställen massiv an. Die 130 Schweine müssen in der Hitze elendig erstickt sein.

NRW: Schweine elendig im eigenen Stall erstickt

Nach ersten Ermittlungen kann ein technischer Defekt der Anlage ausgeschlossen werden. Die Kriminalpolizei ist im Einsatz und ermittelt weiter.

Durch den Betreiber des Hofes konnte bislang die Tat ziemlich genau zeitlich eingegrenzt werden: So sollen sich die Täter im Zeitraum zwischen Samstag, 11.06., ab 12 Uhr und Sonntag, 8.30 Uhr, durch das unverschlossene Tor Zugang verschafft haben.

------------------------------

Mehr News aus NRW:

------------------------------

Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen. Wenn du etwa gesehen oder andere sachdienliche Hinweise hast, dann melde dich bei der Polizei in Dinslaken unter 02064-6220. (kk)