NRW: Schrecklicher Unfall nach Hochzeit – weiterer Teenager gestorben

Bei einem Unfall in Bielefeld starb ein Jugendlicher aus Lüdenscheid.
Bei einem Unfall in Bielefeld starb ein Jugendlicher aus Lüdenscheid.
Foto: dpa

Bielefeld. Nach dem Unfall nach einer Hochzeitsfeier in Bielefeld (NRW) gibt es ein zweites Todesopfer.

Ein weiterer 16-Jähriger sei im Krankenhaus gestorben, sagte die Polizei am Montag. Das „Westfalen-Blatt“ hatte zuvor über das zweite Todesopfer berichtet.

Tödlicher Unfall in NRW: Das war passiert

In der Nacht zum Montag waren sieben Menschen in einem Auto auf dem Rückweg von einer Hochzeit in Bielefeld. Der Fahrer (35) aus Bielefeld verlor gegen 23.30 Uhr die Kontrolle über den Minivan und prallte frontal gegen eine Mauer.

16-Jähriger aus Lüdenscheid stirbt auf dem Rückweg von Hochzeit

Wie die Polizei mitteilte, wurde in dem Auto ein 16-Jähriger aus Lüdenscheid tödlich verletzt. Der Fahrer und die fünf anderen Menschen im Auto erlitten schwere und zum Teil lebensgefährliche Verletzungen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

A31 bei Bottrop: Schwerer Unfall in der Nacht – mehrere Schwerverletzte

Düsseldorf: Unfall mit teurem Sportwagen – zwei Verletzte

------------------------------------

Die Polizei untersucht nun die Ursache des Unfalls. Dafür wurde ein Sachverständiger der Staatsanwaltschaft Bielefeld hinzugezogen.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 20.000 Euro. (jg mit dpa)

 
 

EURE FAVORITEN