Veröffentlicht inRegion

NRW: Schockierendes Familiendrama mit zwei Toten wirft viele Fragen auf

blaulicht-paderborn.jpg
Am Samstagabend hat die Polizei in Paderborn zwei tote Menschen und eine Schusswaffe gefunden. (Symbolfoto) Foto: imago/Jannis Große

Paderborn. 

Ein Familiendrama, das sich am Wochenende in Paderborn-Kaukenberg abgespielt hat, wirft zahlreiche Fragen auf.

Am Samstagabend waren zwei Menschen auf offener Straße gefunden worden. Während ein Mann, 90 Jahre, bereits tot war, kämpfte eine 63-Jährige noch um ihr Leben.

Bei den beiden Opfern handelt es sich um Vater und Tochter. Am Tatort konnte die Polizei eine Schusswaffe sicherstellen.

Momentan geht die Polizei davon aus, dass es nach Streitigkeiten zwischen Vater und Tochter zu den Schüssen gekommen ist. Diese Situation könnte durch eine psychische Krankheit des Vaters entstanden sein.

NRW: Beide sterben an ihren Verletzungen

Ein Nachbar sagte gegenüber der Zeitung „Neue Westfälische“, er habe gegen 19.15 Uhr Schüsse gehört und zunächst an nichts Schlimmes gedacht. Als die Einsatzkräfte eintrafen, lagen die beiden Menschen vor ihrem Haus auf der Straße.

————————————

• Mehr Themen:

Paderborn: Polizisten finden zwei Leichen

Schwarzes Wochenende in NRW +++ Mehrere Menschen sterben bei Unfällen +++ Mysteriöser Tod in Bonn stellt Ermittler vor ein Rätsel

• Top-News des Tages:

Der Bachelor 2019 auf RTL: Rausgewählte Kandidatin packt aus

Deutscher Wetterdienst gibt Warnung für das Ruhrgebiet raus

————————————-

Nachbarn berichten weiter, dass sich Vater und Tochter immer wieder gestritten haben sollen. Erst kürzlich soll der 90-Jährige die Psychiatrie verlassen haben.

Nebenan soll eine weitere Tochter des verstorbenen Mannes wohnen. Wie die NW berichtet, stand sie nach dem Vorfall unter Schock. Woher der Mann die Waffe hatte, ist bisher nicht klar. Anwohner hätten sich niemals ausmalen können, dass der Senior im Besitz einer Schusswaffe sein könnte.

Ermittlungen haben begonnen

Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen. Unteranderem soll schnell geklärt werden, woher die Waffe kam. Die Obduktion der Leichen soll am Dienstag neue Erkenntnisse bringen. (lmd)