NRW: Sanitäter retten junge Frau – entsetzlich, was ihr Begleiter tut

Sanitäter retten in NRW junge Frau. Was ein Begleiter tut, ist einfach dreist. (Symbolbild)
Sanitäter retten in NRW junge Frau. Was ein Begleiter tut, ist einfach dreist. (Symbolbild)
Foto: imago images / onw-images

Es ist ein Fall, bei dem man einfach nur mit dem Kopf schütteln kann...

Stark alkoholisiert und kaum ansprechbar haben Rettungskräfte in der Nacht zum Samstag eine junge Frau in Mönchengladbach (NRW) angetroffen. Sie leisteten sofort medizinische Hilfe, doch sie wurden währenddessen Ziel einer üblen Attacke.

Gegen 1.30 Uhr fanden die Sanitäter die Frau auf einem Feldweg in der Nähe von Rasseln (NRW). Drei junge Männer waren an ihrer Seite. Alle sollen laut Stadt Mönchengladbach stark alkoholisiert gewesen sein. Wenig später kam es dann sogar zu einer handfesten Auseinandersetzung.

NRW: Begleiter von hilfloser Frau greift Rettungswagen an

Einer der Begleiter der Frau wurde sofort aggressiv und ging auf die Rettungssanitäter los. Mitarbeiter der Stadt und die anderen Begleiter versuchten den Mann zu beruhigen – ohne Erfolg. Im Gegenteil: Der Mann legte sogar noch nach.

Nur mit Mühe konnten die Helfer die Patienten in den Rettungswagen in Sicherheit bringen und sofort die Polizei alarmieren.

Doch der aggressive Begleiter ließ nicht ab: Er griff den Rettungswagen an und beschädigte das Fahrzeug schwer. Unter anderem zerstörte er eine Seitenscheibe.

------------------------------------------

Mehr Themen aus Nordrhein-Westfalen:

NRW: Viele Menschen nutzen es täglich – doch die Polizei warnt jetzt vor DIESEN Gefahren

NRW: Mann will Unkraut beseitigen – dann passiert der Albtraum

NRW: Junge Frau (20) steht im Badezimmer – plötzlich hört sie ein verdächtiges Geräusch

Mann aus Essen macht seltsame Entdeckung im Baldeneysee – Bürger rätseln

------------------------------------------

Polizei stellt aggressiven Mann – Rettungssanitäter unverletzt, Krankenwagen außer Betrieb

Zwischenzeitlich eingetroffene Polizisten stellten den Mann. Dadurch konnte die Patientin endlich von den Rettungssanitätern in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Rettungsdienstmitarbeiter wurden glücklicherweise nicht verletzt, der beschädigte Krankenwagen ist nicht mehr einsatzbereit. (jg)

 
 

EURE FAVORITEN