NRW: Rollerfahrer von Polizeistreife umgefahren – schwer verletzt!

In NRW kam es zu einem Unfall zwischen einem Rollerfahrer und einer Polizeistreife.
In NRW kam es zu einem Unfall zwischen einem Rollerfahrer und einer Polizeistreife.
Foto: Axel Ruch

Schwerer Verkehrsunfall in Werne im Kreis Unna (NRW)! Bei einer Kollision zwischen einem Rollerfahrer und einer Polizeistreife wurde der Rollerfahrer schwer verletzt.

NRW: Rollerfahrer von Polizeistreife umgefahren

Ein 39-jähriger Rollerfahrer war auf der Nordlippestraße in Werne (NRW) unterwegs, als er einen schweren Unfall erlitt.

Laut Polizei Unna wurde der gelbe Roller von einer Polizeistreife in einem zivilen Pkw angefahren, der Fahrer kam daraufhin zu Fall.

-----------------------------------------------------------------------

Das ist das Bundesland Nordrhein-Westfalen (NRW):

  • ist das bevölkerungsreichste Bundesland mit 17.947.221 Einwohnern (Stand: Dezember 2019)
  • Landeshauptstadt: Düsseldorf
  • größte Stadt: Köln
  • seit 1949 ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland
  • Ministerpräsident ist Armin Laschet (CDU), Regierungsparteien sind CDU und FDP

----------------------------------------------------------------------

Der Rollerfahrer wollte offenbar vom Fahrbahnrand aus auf der Straße wenden, „ohne auf den rückwärtigen Verkehr zu achten“, erklärte eine Polizeisprecherin. Dadurch kam es zur Kollission.

+++ Bahn in NRW: Ärger für Pendler! Beschädigte Brücke bei Wuppertal stoppt Schienenverkehr +++

NRW: Fahrer schwer verletzt im Krankenhaus

Während die Insassen des Polizei-Pkw unverletzt blieben, musste der 39-jährige Rollerfahrer mit schweren Verletzungen in die Unfallklinik Dortmund gebracht werden.

----------------------

Mehr News aus NRW:

--------------------------

Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrtüchtig, der Unfallort war für knapp eine Stunde wegen Bergungsarbeiten gesperrt.

 
 

EURE FAVORITEN