NRW: Brutaler Überfall auf Tankstelle! Opfer überlebt nur durch Zufall

NRW: Zwei Räuber überfallen eine Tankstelle und schlagen den 29-jährigen Mitarbeiter fast tot. (Symbolbild)
NRW: Zwei Räuber überfallen eine Tankstelle und schlagen den 29-jährigen Mitarbeiter fast tot. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Gutschalk

Rheine/Münster. Brutaler Überfall in Rheine (NRW)! Ein Tankstellen-Mitarbeiter ist dabei fast ums Leben gekommen.

Zwei bisher unbekannte Täter haben in der Nacht auf Sonntag eine Tankstelle an der Neuenkirchener Straße in Rheine (NRW) überfallen. Um ein Haar hätten sie den Angestellten vor Ort dabei umgebracht.

NRW: Brutaler Überfall auf Tankstelle – Mitarbeiter fast totgeschlagen

Laut dem Polizei-Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt der Stadt Münster betraten die zwei bisher unbekannten Täter am Samstagabend gegen 23.25 Uhr die Tankstelle in Rheine.

Während einer von ihnen an der Tür stehen blieb, soll der andere auf den Tankstellen-Verkäufer zugegangen sein und ihn dazu aufgefordert haben, die Kasse zu öffnen. Obwohl der 29-jährige Mann den Räubern aufs Wort gehorchte, ist ihm daraufhin Schreckliches zugestoßen.

------------------------------

Das ist das Bundesland Nordrhein-Westfalen (NRW):

  • ist das bevölkerungsreichste Bundesland mit 17.947.221 Einwohnern (Stand: Dezember 2019)
  • Landeshauptstadt: Düsseldorf
  • größte Stadt: Köln
  • seit 1949 ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland
  • Ministerpräsident ist Armin Laschet (CDU), Regierungsparteien sind CDU und FDP

------------------------------

Mit einem Schlagwerkzeug prügelte der Räuber auf den 29-jährigen Tankstellen-Mitarbeiter ein. Obwohl dieser schon am Boden lag, erhielt er einige weitere Schläge und dadurch lebensgefährliche Verletzungen am Kopf.

NRW: Angestellter in Lebensgefahr – Autofahrer werden zu Rettern

Erst als ein Auto an der Tankstelle in NRW vorfuhr, ließen die Täter den verletzten Mann in Ruhe und flohen aus dem Laden – ohne irgendeine Beute mitgenommen zu haben.

Zwei Insassen des vorgefahrenen Autos wurden daraufhin zu Lebensrettern des Tankstellen-Mitarbeiters.

Dadurch, dass sie den Verletzten hinter dem Tresen am Boden liegen sahen und erste Hilfe leisteten, konnte der Mann aus NRW überleben. Gegen 23.34 Uhr alarmierten die beiden Helfer dann die Polizei.

NRW: Polizei ermittelt wegen versuchtem Mord – wer kann Aussagen zu den Tätern machen?

Beim Polizeipräsidium Münster (NRW) wurde nun eine Mordkommission eingeleitet. Da nach wie vor jede Spur von den Tätern fehlt, sucht die Polizei dringend nach Hinweisen.

------------------------------

Mehr News aus NRW:

+++ A3 in NRW: Hochzeitsgesellschaft macht Autokorso – das hat heftige Konsequenzen +++

+++ Ausgangssperren in NRW: DIESEN Zweck soll die Maßnahme erfüllen +++

+++ NRW: Auto fährt an Bushaltestelle vorbei - dann feuern Unbekannte Schüsse ab +++

------------------------------

Einer der beiden Täter trug zum Tatzeitpunkt eine schwarze Hose, eine schwarze Jacke mit Kapuze, unter der Kapuze ein schwarzes Käppi sowie eine weiße FFP2-Maske.

Der andere Täter war bekleidet mit einer dunkelblauen Jacke, einer dunkelgrauen Hose und einer schwarzen Strickmütze. Auch er trug eine weiße FFP2-Maske sowie einen schwarzen Nike-Rucksack. Nach Aussage des 29-jährigen Opfers spricht dieser Täter Deutsch mit einem osteuropäischen Akzent.

Wer Angaben zu den Tätern machen kann, erreicht die Polizei Münster unter der Nummer: 0251 275 0. (dpa/mkx)

Essen: Grabschändungen in Altenessen! Polizei fassungslos

Eine ganze Reihe an unfassbaren Taten beschäftigt die Polizei Essen: In Altenessen wurden mehrere Gräber auf einem Friedhof geschändet. HIER mehr erfahren <<<.