NRW: Razzien in ganz Deutschland – Schlag gegen islamistische Tschetschenen!

Die Polizei rückte zu Razzien in ganz Deutschland aus, zum Beispiel in Berlin-Marzahn. (Symbolfoto)
Die Polizei rückte zu Razzien in ganz Deutschland aus, zum Beispiel in Berlin-Marzahn. (Symbolfoto)
Foto: Annette Riedl/dpa

NRW. Groß-Razzien in ganz Deutschland!

Wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat gab es am Dienstag in mehreren Bundesländern Durchsuchungen – so auch in NRW.

Die tschetschenischstämmigen Tatverdächtigen im Alter von 23 bis 28 Jahren sollen Orte „für einen etwaigen späteren islamistisch motivierten Anschlag“ ausgespäht haben.

_____________________________

Mehr Themen:

Junge Mutter schafft es mit Kinderwagen nicht in den Zug – Reaktion der Schaffnerin ist eine Frechheit

Wetter: Nach mildem Januar – kommt nun dieser Hammer auf uns zu?

Tatort (ARD): Zuschauer regelrecht wütend – „Ich könnte platzen“

_____________________________

Bei einer Person wurde bei einer vorherigen Polizeikontrolle entsprechendes Bildmaterial auf dem Handy gefunden – jetzt sollten die Razzien Klarheit über die wirkliche Motivlage bringen.

Dabei wurden Bargeld, Hieb- und Stichwaffen und Datenträger gefunden und beschlagnahmt. Laut „Morgenpost“ gab es mehrere Festnahmen.

Die Generalstaatsanwaltschaft Berlin informierte am Dienstagmorgen selbst auf Twitter über die Einsätze.

Razzien in Deutschland: Neun Orte durchsucht

Nach jetzigen Informationen bestand keine konkrete Anschlagsgefahr.

Die Razzien wurden an insgesamt neun Standorten in Berlin, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Thüringen durchgeführt. Rund 180 Kräfte waren im Einsatz. (dpa, kv)

 
 

EURE FAVORITEN