NRW: Polnische Mörderin nach 6 Jahren in Wuppertal gefasst – So fand die Polizei die Frau

Wuppertal/ NRW: Sechs Jahre wusste Keiner, wo die Mörderin ist. (Symbolfoto)
Wuppertal/ NRW: Sechs Jahre wusste Keiner, wo die Mörderin ist. (Symbolfoto)
Foto: Karl-Josef Hildenbrand / dpa

Wuppertal. Etwa sechs Jahre war die Mörderin auf der Flucht. Dorota Kaźmierska (44) gehörte zu den meistgesuchten Frauen Europas.

Am Dienstagmorgen hat die Polizei die 44-Jährige in Wuppertal in NRW festgenommen.

NRW/ Wuppertal: Frau lebte unter falscher Identität

Im Jahr 2008 hatte Kaźmierska ihren Mann mit einem Kopfschuss getötet. Nach ihrer Verurteilung 2013 gab man ihr einen sechsmonatigen Aufschub, um ihren psychisch kranken Sohn zu treffen. Statt nach dem Ausgang aus dem Gefängnis die Haftstrafe endgültig anzutreten, tauchte die Frau vor sechs Jahren in Polen unter.

+++ Essen: Mit Hollywood-Tricks ergaunerten sie Millionen – so tickt die irre Ruhrpott-Bande WIRKLICH +++

Seit drei Jahren soll die Polin zuletzt unter falschem Namen in Wuppertal (NRW) gelebt haben. Erst ein Fahndungsaufruf im polnischen Fernsehen brachte die Polizei schließlich zu der Spur der Mörderin. Ein Zeuge hatte sie demnach in Wuppertal wiedererkannt, wie die Bild berichtet.

Oberstaatsanwalt Dr. Daniel Vollmert, Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf, sagte der Bild: „Die Frau wurde eindeutig als die gesuchte Person identifiziert und festgenommen.“

------------------------

Mehr News:

------------------------

Mörderin stand auf Europol-Liste

Vor Kurzem hatte Europol eine Liste mit den meistgesuchten Verbrechern in Europa veröffentlicht. Auf dieser stand auch Dorota Kaźmierska.

Weitere 15 Frauen und 51 Männer werden aktuell gesucht. DER WESTEN berichtete bereits über die gefährlichsten Frauen Europas.

Haftstrafe in Polen steht weiter aus

Kaźmierska sitzt jetzt in Abschiebehaft und soll an die polnischen Behörden ausgeliefert werden. In Polen warten 25 Jahre Haft auf sie. (nk)

 
 

EURE FAVORITEN