NRW: Polizist wird niedergeschlagen – die Reaktion der Passanten ist unfassbar

Passanten haben am Kölner Hauptbahnhof in NRW einen Einsatz erschwert. (Symbolfoto)
Passanten haben am Kölner Hauptbahnhof in NRW einen Einsatz erschwert. (Symbolfoto)
Foto: Symbolbild Bundespolizei

Nachdem eine Zugbegleiterin in NRW am Freitagabend einen Mann (26) ohne Fahrkarte aufgefunden hat, rief sie die Bundespolizei. Die Polizisten wurden von dem Mann ohne Vorwarnung angegriffen. Einige Passanten sollen kein Verständnis für die Situation gehabt haben.

NRW: Polizei will Schwarzfahrer festnehmen

Als der Zug am Kölner Hauptbahnhof in NRW anhielt und die Zugbegleiterin mit dem Schwarzfahrer ausstieg, versuchte dieser zu entkommen. Eine Streife der Bundespolizei hat den 26-Jährigen allerdings schnell gefunden und wollte ihn festnehmen. Daraufhin schlug er einem der Polizisten direkt ins Gesicht. Außerdem hat er die Beamten gekratzt und gebissen.

Andere Reisende haben den Einsatz vor Ort gestört. Sie wollten keinen Platz machen und zeigten Unverständnis.

Polizisten können 26-Jährigen nur schwer überwältigen

Die Polizisten konnten den Mann schließlich zu Boden bringen und ihn mit Hilfe weiterer Einsatzkräfte zur Dienststelle tragen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

NRW: Kleines Mädchen (8) besucht Frau – als sie den Mund aufmacht, ruft die Frau sofort die Polizei

Köln: Am Bahnsteig der U-Bahn hast du DAS bestimmt noch nie gesehen

• Top-News des Tages:

Ingo Kantorek (†44): „Köln 50667“-Star stirbt bei tragischem Unfall – Polizei äußert schlimmen Verdacht

Michael Schumacher: Video aus Krankenhaus aufgetaucht! Fans sind schockiert wegen DIESER Aufnahmen

-------------------------------------

Von ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Die Bundespolizei ermittelt jetzt wegen tätlichem Angriff gegen Polizeibeamte, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Verdacht unerlaubten Aufenthaltes gegen den Mann, der aus dem Irak kommt.

Einer der Polizisten musste wegen Kratzwunden im Gesicht und Hals im Krankenhaus behandelt werden. (lmd)

 
 

EURE FAVORITEN