NRW: DSDS-Kandidat tötet Freundin auf offener Straße – neue Details schockieren

Beziehungsdrama in Neuss – ein Mann schoss seine Lebensgefährtin nieder und versuchte dann, sich das Leben zu nehmen.
Beziehungsdrama in Neuss – ein Mann schoss seine Lebensgefährtin nieder und versuchte dann, sich das Leben zu nehmen.
Foto: Patrick Schüller

Neuss. Grausames Beziehungsdrama in Neuss in NRW: Am 26. April hat ein Mann (31) eine Frau (27) auf offener Straße bedroht. Kurz darauf fielen Schüsse, die Frau schleppte sich schwerverletzt in einen Blumenladen.

Obwohl die Mitarbeiter des Blumenladens schnell den Krankenwagen riefen und das Opfer noch in ein Krankenhaus gebracht werden konnte, überlebte die Frau die schweren Verletzungen durch die Schüsse nicht.

Sie verstarb wenig später in der Klinik. Nun deckt die „Bild“ neue Informationen in dem Kriminalfall aus Neuss auf: Der Schütze soll ein ehemaliger DSDS-Kandidat sein. Das Opfer soll seine Ex-Freundin sein.

Neuss: „DSDS“-Kandidat soll Freundin erschossen haben

Die Bild berichtet, dass Patrick H. 2008 an der beliebten Castingshow teilnahm, es sogar in den Recall schaffte. Kurze Zeit später schmiss er hin, soll keine Lust mehr auf Dieter Bohlen und Co. gehabt haben, heißt es.

+++ Beziehungsdrama in Neuss: Frau (27) stirbt nach Schüssen durch Ex-Freund +++

Der Tatverdächtige soll Jura an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf studiert haben.

Die „NGZ“ deckte nun neue Details zu den Hintergründen der Tat auf. Demnach wurde der 31-Jährige bereits 2017 wegen Körperverletzung auffällig. Er soll seine damalige Freundin angegriffen haben.

Zudem gab es im Januar einen Polizeieinsatz in der Wohnung des Mannes. Dabei sollen er und das spätere Opfer sich gegenseitig verletzt haben. H. soll seine Freundin dabei sogar gewürgt haben.

Auch später soll er der Frau immer wieder aufgelauert haben. Sie erwirkte daraufhin vor dem Amtsgericht Neuss ein Kontaktverbot. Trotzdem kam es im Mai zu dem tödlichen Angriff.

----------------------------

Mehr „DSDS“-Themen

DSDS: Dieter Bohlen sieht grün und ist verwirrt – DAS steckt dahinter

DSDS-Finale: Davin aus Oberhausen gewinnt – Geissen irritiert mit Gruß

Pietro Lombardi verliert Kampf gegen Bodybuilder aus Duisburg: Es ging um 100 Euro

+++ Daniel Küblböck: Ex-Freund hat geschmacklose Theorie über Daniels Tod +++

----------------------------

Beziehungsdrama in Neuss: Täter will sich das Leben nehmen

Der Todes-Schütze wollte sich nach der grausamen Tat das Leben nehmen, legte sich hierzu auf Bahngleise. Er überlebte den Suizidversuch und soll seitdem laut Bild im Justizkrankenhaus liegen.

+++ Tragischer Tod: Frau (46) trainiert auf Crosstrainer, steigt ab und stirbt +++

>>Anmerkung der Redaktion<<

Zum Schutz der betroffenen Familien berichten wir normalerweise nicht über Suizide oder Suizidversuche, außer sie erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit.

Wer unter Stimmungsschwankungen, Depressionen oder Selbstmordgedanken leidet oder jemanden kennt, der daran leidet, kann sich bei der Telefonseelsorge helfen lassen. Sie ist erreichbar unter der Telefonnummer 0800/111-0-111 und 0800/111-0-222 oder im Internet auf www.telefonseelsorge.de. Die Beratung ist anonym und kostenfrei, Anrufe werden nicht auf der Telefonrechnung vermerkt.

 
 

EURE FAVORITEN